Fußball : Sektdusche für den Wiederaufstieg

Angriff von hinten: Klein Belitz’ Trainer Bodo Dethloff (2. v.r.) wird nach dem perfekten Wiederaufstieg mit einer Sektdusche überfallen.  Fotos: Robert Grabowski
Angriff von hinten: Klein Belitz’ Trainer Bodo Dethloff (2. v.r.) wird nach dem perfekten Wiederaufstieg mit einer Sektdusche überfallen. Fotos: Robert Grabowski

Fußball-Kreisliga Warnow, Staffel I: SV Klein Belitz kehrt nach dem 6:0-Erfolg gegen den Kröpeliner SV in die Kreisoberliga zurück

von
13. Juni 2019, 05:00 Uhr

Der SV Klein Belitz krönte am Pfingstsonntag seine starke Fußball-Saison und machte mit einem überraschend deutlichen 6:0-Erfolg über den Kröpeliner SV den direkten Wiederaufstieg in die Kreisoberliga perfekt.

Am vorletzten Spieltag nutzte die Dethloff-Elf ihre gute Ausgangsposition und lieferte im Spitzenspiel gegen den Tabellenvierten dann eine überzeugende Mannschaftsleistung ab. Von Beginn an übernahmen die Gastgeber vor über 120 Zuschauern dabei das Kommando. Die erste klare Torchance brachte durch den 23. Saisontreffer von Marco Loppnow auch gleich die beruhigende Führung ein (12.) und stellte damit die Weichen für den siebten klaren Heimsieg in Folge bei letztlich 47:6-Toren. Vom Gegner war in der ersten Hälfte überraschenderweise nur wenig zu sehen. Nur über Eric Zöller gelang es dem KSV, zweimal für Torgefahr zu sorgen (18., 28.). Zu diesem Zeitpunkt hatte Christian Riemann die Führung nach Zuspiel von Rico Bahr aber auch schon auf 2:0 ausgebaut (22.). Die Belitzer wussten auch im weiteren Verlauf voll zu überzeugen und hatten durch Justin Laatz (39./gehalten) und Christian Riemann (42./gehalten) sogar noch gute Möglichkeiten zur höheren Pausenführung.

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Kräfteverhältnisse klar verteilt. Während die beste Abwehr der Liga kaum gefährliche gegnerische Angriffe zuließ, kontrollierte die Heimelf das Spiel nach Belieben und erarbeitete sich weiter gute Torchancen (47., 48., 66.). Nachdem Rico Bahr mit seinem 19. Saisontreffer die endgültige Vorentscheidung herbeiführte (67.), kam Kröpelin noch zu seiner einzigen klaren Möglichkeit (77./Querpass verpasst). In der Schlussphase offenbarte der Gegner dann sogar noch ungeahnte Auflösungserscheinungen. Nick Dukat (77.), Justin Laatz (79.) und Christian Riemann (89.) schossen noch den 6:0-Kantersieg heraus und erhöhten das Belitzer Saisontorkonto noch auf 91, was zuletzt 1987 gelang.

Letztlich krönte die Dethloff-Elf ihre starke Saison mit einer tollen Leistung und sicherte sich mit nunmehr vier Punkten Vorsprung auf den dritten Tabellenplatz schon vor dem letzten Spieltag den direkten Wiederaufstieg in die Kreisoberliga.

SV Klein Belitz: Marcel Neufeld – Daniel Tempelmann, Daniel Cerncic, Fiete Heuckendorf (75. Lucas Schmidt), Ralf Marcinkowski, Christian Block, Christian Riemann, Dennis Kracht, Rico Bahr (82. Martin Kracht), Marco Loppnow (65. Nick Dukat), Justin Laatz


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen