zur Navigation springen

Fußball-Kreisklasse : Schwaaner siegen im Titelkampf

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

D-Junioren der Eintracht setzen sich am letzten Spieltag durch ein 4:0 beim TSV Bützow an die Spitze

In einem mit Spannung erwartetem „Finale“ trafen in der Fußball-Kreisklasse die D-Junioren des Tabellenersten, TSV Bützow, und des Tabellenzweiten, der Schwaaner Eintracht, aufeinander. Beide Teams hatten bis dato während der Saison nur eine Niederlage auf dem Konto, allerdings erspielten die Schwaaner zusätzlich noch ein Unentschieden. So kam es, dass die Bützower am letzten Spieltag mit einem Zwei-Punkte-Vorsprung in die Partie gingen.

Schnell entwickelte sich ein technisch und kämpferisch hochklassiges Spiel, in dem die Gäste aus Schwaan deutlich das Zepter in die Hand nahmen. Phasenweise im Minutentakt rollten die Angriffswellen auf das Bützower Tor, so dass die Führung nur noch eine Frage der Zeit war. So erzielte folgerichtig Lukas Burchert das hochverdiente 1:0. Zu diesem Zeitpunkt konnten sich die Bützower bei ihrem glänzend aufgelegten Torhüter Oliver Ewert bedanken, der die Angriffsbemühungen der Schwaaner mit hervorragenden Paraden zu Nichte machte. Gut und gerne hätte es zur Hälfte der ersten Halbzeit schon 3 oder 4:0 stehen können, jedoch schien das Bützower Tor wie vernagelt. Durch einen verwandelten Foulneunmeter kurz vor der Pause erhöhte Max Bremer dann doch zum längst fälligen 2:0 und sorgte somit für eine deutliche Beruhigung auf und neben dem Platz.

Nach dem Pausentee setzte sich die eindrucksvolle Leistung der Schwaaner Jungs fort. Mit einem Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten durch Willi Thral und Lukas Burchert war die Mannschaft aus Schwaan endgültig auf der Siegerstraße.

Nach dem Schlusspfiff gab es für die Spieler und Fans kein Halten mehr. Mit viel Freude wurde der Meisterpokal entgegen genommen und frenetisch gefeiert. Zur Abkühlung der Gemüter unterstützte anschließend die Bützower Feuerwehr mit einer kalten Dusche die Spieler.

Das Bemerkenswerte an diesem Spiel war nicht nur die Höhe des Sieges, sondern hauptsächlich die spielerische Dominanz und die mannschaftliche Geschlossenheit und Kompaktheit der Schwaaner Eintracht. Mit diesem Sieg und der errungenen Meisterschaft bedankten sich die Schwaaner Kicker bei ihrem Trainer Uwe Harder, der bei diesem „Finale“ aus persönlichen Gründen nicht dabei sein konnte, aber ständig per Liveticker informiert war, und seinem Co-Trainer Christoph Brosius, für die aufopferungsvolle und leidenschaftliche Arbeit. Die anschließenden Glückwünsche vom Trainer nahm die Mannschaft dann in der Kabine via Telefonkonferenz entgegen.

 


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen