zur Navigation springen

Fußball-Kreisoberliga : Rühner Jungs in Torlaune

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

D-Junioren des FSV bezwingen den Doberaner FC mit 9:2 / Felix Möller trifft vier Mal

In der Fußball-Kreisoberliga bestritten die Rühner D-Junioren ihr letztes Heimspiel der Saison. Gegner war der Doberaner FC, der letztlich mit einer 9:2-Packung wieder nach Hause geschickt wurde.

Nach zuvor zwei Siegen in Folge ging der FSV mit viel Selbstbewusstsein in die Partie. Bereits nach vier Minuten erzielte Felix Möller nach schönem Zuspiel von Lukas Wermke das 1:0. Nach einem Freistoß von Dustin Kemnitz war es erneut Felix Möller, der per Kopfballverlängerung auf 2:0 erhöhte. Im Anschluss verkürzten die Gäste mit ihrem ersten Konter auf 1:2. Davon zeigten sich die Rühner nur wenig beeindruckt und spielten weiter schnell und druckvoll nach vorne. Nach einer schönen Kombination erzielte Felix Möller mit seinem dritten Treffer das 3:1. Aber auch die Gäste aus Doberan gaben sich nicht geschlagen und verkürzten durch einen wuchtigen Schuss unter die Latte auf 2:3. In der Schlussphase der ersten Hälfte erhöhte der FSV Rühn dann noch mal das Tempo. Mit einem Doppelschlag durch Max Reimann zogen die Rühner auf 5:2 davon, ehe Felix Möller einen weiteren Treffer zum 6:2-Pausenstand beisteuerte.

Auch im zweiten Abschnitt bestimmten die Rühner größtenteils die Partie. Nach eigener Balleroberung vollstreckte Theo Höppner per Flachschuss zum 7:2. In der Schlussphase kamen dann auch die Gäste vereinzelt zu Torchancen, die jedoch nichts einbrachten. Besser machten es hingegen die Rühner, die durch Max Reimann und Theo Höppner zwei weitere Treffer nachlegten. Mit 9:2 gewann der FSV Rühn am Ende hoch verdient und bestätigte erneut seine gute Form.

„9 Punkte aus den letzten drei Spielen, mehr geht nicht. Die Mannschaft ist erneut als geschlossene Einheit aufgetreten, was die Stärke dieser Truppe momentan ausmacht. Auch spielerisch haben sich alle weiter entwickelt, was Ziel dieser Spielzeit war“, sagt ein zufriedener Rühner Trainer, Jörg Kallis.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen