zur Navigation springen

II. Fußball-Kreisklasse : Richtigen Lehren gezogen

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

SKV Steinhagen schlägt den SV Rövershagen II mit 3:0 (2:0)

svz.de von
erstellt am 17.Sep.2014 | 09:32 Uhr

Auch im dritten Spiel der II. Fußball-Kreisklasse behauptete sich der SKV Steinhagen. Gegen die Landesklasse-Reserve vom SV Rövershagen setzte sich die Truppe von Trainer Dirk Voß unerwartet deutlich mit 3:0 durch.

Aufgrund der Erfahrungen aus dem vergangenen Spiel gegen Rövershagen, in dem der SKV in der Defensive mehrfach überlaufen wurde, stellte Voß sein Team um. Er verzichtete auf einen zweiten Stürmer und installierte stattdessen mit Michael Ahrens eine zusätzliche Schnittstelle zwischen Abwehr und Mittelfeld. Die Defensive der Hausherren war von Beginn an hochkonzentriert. Auch in der Offensive setzten sie schnell die ersten Nadelstiche. So scheiterte Paul Zeh in den Minuten acht und zehn jeweils nur knapp. Nach einer Viertelstunde nutzte der SKV die dritte gute Möglichkeit zur Führung. Paul Zeh erkämpfte an der gegnerischen Torauslinie einen verloren geglaubten Ball und passte mustergültig auf Tom Suckow, der den Ball überlegt zur Führung einschob. Auch nach dem Treffer änderten die Steinhagener an ihrer taktischen Marschroute nichts. So verbuchten die Gäste zwar mehr Ballbesitz, schlugen daraus aber kaum Profit. Der SKV präsentierte sich da zielstrebiger. In der 27. Minute nutzte Tom Suckow eine maßgeschneiderte Flanke von Jens Behne zur 2:0-Führung. Bei diesem Ergebnis wechselten die Teams dann auch die Seiten.

Auch nach der Pause waren die Gäste gezwungen, das Spiel zu gestalten, zeigten sich aber gegen die gut organisierte Hintermannschaft der Hausherren zu ideenlos. Mitte des zweiten Durchganges musste die Steinhagener einen Rückschlag hinnehmen. Nach einer Provokation seines Gegenspielers ließ sich Steinhagens Abwehrrecke Stephan Meiners zu einer Unsportlichkeit hinreißen, für die er vom Unparteiischen die Rote Karte kassierte. In den folgenden zehn Minuten waren die Gäste bemüht, ihre Offensivbemühungen zu verstärken. Doch der SKV brauchte nur kurz, um sich nach dem Platzverweis neu zu sortieren. In der 75. Minute sorgten die Steinhagener trotz Unterzahl für die Entscheidung. Der kurz zuvor eingewechselte Michelle Mauck eroberte im Mittelfeld den Ball und setzte Tom Suckow in Szene, der seine Treffsicherheit unter Beweis stellte und den 3:0-Endstand markierte.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen