Reitsport : Passiner führen Bestenliste an

Mit 76 626 Ranglistenpunkten, die er mit 72 Platzierungen in hochkarätigen Prüfungen erreichte, ist Holger Wulschner – hier mit BSC Skipper – erneut erfolgreichster Reiter in MV und somit auch im Landkreis Rostock.
Mit 76 626 Ranglistenpunkten, die er mit 72 Platzierungen in hochkarätigen Prüfungen erreichte, ist Holger Wulschner – hier mit BSC Skipper – erneut erfolgreichster Reiter in MV und somit auch im Landkreis Rostock.

Holger und Benjamin Wulschner sind die Spitzenreiter im Landkreis Rostock

von
05. Dezember 2017, 05:00 Uhr

Zum Ende eines Jahres ist es auf allen Ebenen der Wirtschaft und des Sports üblich, Bilanz zu ziehen. Das tun auch die Pferdesportler für den sogenannten Anrechnungszeitraum. Dieser erstreckt sich im Pferdesport vom 1. Oktober des Vorjahres bis zum 30. September des laufenden Jahres. Die Bilanz kann sich für ganz Mecklenburg-Vorpommern sehen lassen. 191 Pferdesportler des Landkreises Rostock waren 2017 auf Turnieren in Deutschland und im Ausland erfolgreich. Sie ritten 2542 Mal ins Preisgeld, gewannen 449 Prüfungen und führen den Landkreis auf Platz 1.

Es gab eine Steigerung der Mitgliederzahlen auf jetzt knapp 9300. Die Zahl der durchgeführten Turniere ist auf 130 deutlich angestiegen. Von den 1450 Lizenzinhabern, das sind die Sportler mit Wettkampfambitionen, waren 840 (65%) auf Turnieren im In- und Ausland erfolgreich.

Mit 76 626 Ranglistenpunkten (RLP) wurde Holger Wulschner (RC Passin) erfolgreichster Reiter gefolgt von André Thieme (RFV Plau am See) mit 71 074 RLP und Benjamin Wulschner (RC Passin) mit 51 647 RLP. Mit 20 803 RLP ist Pia Laus-Schneider (Bernsteinreiter Hirschburg) die erfolgreichste Dressurreiterin, gefolgt von Ronald Lüders (RV Güstrow) mit 15 326 RLP und Christian Flamm (RFV Bornmühle) mit 12 821 RLP. Bei den Vielseitigkeitsreitern holte in der vergangenen Saison Andreas Brandt (RSC Neuendorf) die meisten Ranglistenpunkte (4696). Dahinter rangieren Philipp Riedesel (RFV Altkamp u.U.) mit 1804 RLP und Malin Hansen-Hotopp (PSZV Trebeltal) mit 1342 RLP.

Die Nummer eins bei den Fahrern in MV ist mit 8724 RLP Anja Krüger (Reitergilde Katzow 99) gefolgt von Mario Schildt (PSV Nieköhr) mit 8095 RLP und Tobias Kriemann (Reitergilde Katzow 99) mit 4297 RLP.

Im Landkreis Rostock waren 191 Pferdesportler aus 30 Vereinen erfolgreich, so viel wie in keinem anderen Kreis. Sie kamen zusammen auf 207 479 RLP. 2542 Preisschleifen wurden gesammelt, darunter 449 goldene für Siege. Mit diesen Ergebnissen ist der Landkreis Rostock mit Abstand der erfolgreichste Kreis im Land.

Der erfolgreichste Reiter Mecklenburg-Vorpommerns, Holger Wulschner, der für den RC Passin reitet, wurde somit auch erfolgreichster Reiter des Landkreises Rostock. Fast ausschließlich auf bedeutenden internationalen Turnieren unterwegs, benötigte der 54-Jährige nur 72 Platzierungen, die er mit elf Pferden errang, um sich mit 76 626 RLP klar vor André Thieme zu setzen. 64 seiner Erfolge entstanden in der Klasse S, die meisten in Zwei- und Drei-Sterne-Prüfungen. In der Landesliste auf Platz 2 hinter André Thieme folgt Benjamin Wulschner seinem Vater mit einer enormen Energieleistung und vielen Turnierstarts in der Kreisliste auf Platz 2. Die Zahl von 281 Platzierungen, darunter 89 Siege, ist beinahe schwindelerregend. Sie brachten ihm 51 647 RLP. 113 Platzierungen gab es in Klasse M, 90 in Klasse S. Alles Werte, die kein anderer Reiter in MV erreicht hat. Wenn man dann noch bedenkt, dass er sich im Laufe des Jahres auf 45 verschiedene Pferde einstellen musste, wird das Ausmaß noch deutlicher.

Mit Riesenabstand zu den beiden Führenden folgt Dressurreiter Ronald Lüders (Güstrow) mit 15 326 RLP auf dem dritten Platz. In der Landesliste ist er hinter Pia Laus-Schneider (Klockenhagen) Zweiter. 73 Platzierungen (38 aus der Klasse S) stehen für den 52-Jährigen zu Buche. 24 Mal führte er die Ehrenrunden als Sieger an. Wenn man weiß, dass er seine meisten S-Platzierungen mit siebenjährigen Pferden errang, wird die Klasse des Reiters deutlich.

Einziger Gespannfahrer mit S-Platzierungen war 2017 Mario Schildt (Nieköhr). Der 39-Jährige hat mit 30 Platzierungen, die Mehrheit im Vierspänner, 8095 RLP angehäuft und liegt damit im Kreisranking hinter Ronald Lüders auf dem 4. Platz. Seine S-Erfolge in Rastede, Klappschau, Donaueschingen und Blievenstorf trugen ganz wesentlich dazu bei. Unter den Vierspännerfahrer auf Rang 1, nimmt er hinter Anja Krüger (Katzow) über alle Anspannungen und Klassen den 2. Platz ein. Erfolgreichster Vielseitigkeitsreiter war im abgelaufenen Jahr Georg Koch (Parkentin). Der 63-Jährige hatte acht Platzierungen (4 mit Geländeritten) und sammelte damit 307 RLP. Im Gesamtranking des Kreises liegt er damit auf Platz 38, unter den Vielseitigkeitsreitern des Landes auf Rang 12.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen