Handball : Ohne „Backe“ alles im Griff

Handball-Verbandsliga West, Männer: TSG Wittenburg – TSV Bützow 18:22

von
26. September 2017, 05:00 Uhr

Handball-Verbandsligist TSV Bützow feierte auch im zweiten Saisonspiel einen Sieg. Bei der TSG Wittenburg reichte den Warnowstädtern eine solide Leistung, um mit 22:18 zu gewinnen. Dass es kein Selbstläufer wird, war den Bützowern schon vor dem Spiel klar. In der Wittenburger Halle darf nur ohne „Backe“ gespielt werden, was für die Handballer eine enorme Umstellung bedeutet. Dennoch ließ sich der TSV die Butter nicht vom Brot nehmen. Nach dem 1:0 für die TSG übernahmen die Gäste das Zepter und legten immer w einen Treffer vor. Bis zur Pause blieb es aber ausgeglichen, wobei die Bützower mit einer 10:9-Führung in die Kabine gingen. „In der Halbzeit haben wir uns gesagt, dass wir mehr machen müssen. Das ist uns dann auch ganz gut gelungen“, sagt TSV-Trainer Thomas Necker. In der ersten Viertelstunde nach Wiederbeginn zogen die Bützower den Wittenburgern den Zahn. Sie enteilten auf 18:12, somit war die Partie nach 45 Minuten quasi vorentschieden. In der restlichen Spielzeit verwalteten die Gäste den Vorsprung und gingen als verdienter Sieger aus diesem Spiel. „Das war vollkommen in Ordnung, wie wir aufgetreten sind. So kann es weitergehen“, sagt Thomas Necker. Mit nunmehr 4:0-Punkten rangiert der TSV auf dem zweiten Tabellenplatz, hat am kommenden Sonnabend, 17 Uhr, den Hagenower SV in der Wilhelm-Schröder-Sporthalle zu Gast.

TSV Bützow: Martin Strigun, Daniel Stammann – Bernhard Zisler, Henning Zisler, Oliver Maegdefessel, Steffen Klink, Maximilian Veit, Denny Pahl, Niklas Ohlenroth, Carsten Behning, Benno Tresp

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen