Fußball : Nur ein Tor an Platz zwei vorbei

Zeigte sich auch in den letzten Saisonspielen noch einmal treffsicher: C-Junior Paul Sachs von der SG Bützow/Rühn.
Zeigte sich auch in den letzten Saisonspielen noch einmal treffsicher: C-Junior Paul Sachs von der SG Bützow/Rühn.

Fußball-Kreisoberliga: C-Junioren der SG Bützow/Rühn beenden die Saison auf dem dritten Rang

von
21. Juni 2019, 05:00 Uhr

Zum Ende der Fuball-Saison zogen die C-Junioren der SG Bützow/Rühn nochmal an und hätten sich trotz Schwächephase am Anfang der Kreisoberliga-Rückrunde fast die Silbermedaille geholt. Die letzten beiden Spiele fanden dabei innerhalb von drei Tagen statt und das Ziel wurde nur denkbar knapp verpasst.


Rövershagen SG Bützow/Rühn 0:3

Schnell wurden die Weichen auf Sieg gestellt, obwohl die Hausherren drückten. Hain nach einem Solo (2.), Sachs nach einem tiefen Pass (4.) und Boddien nach Zusammenspiel mit Hain (12.) machten quasi aus den drei ersten Abschlüssen drei Treffer. Im Gegensatz zu den letzten Spielen zeigten sich die Gäste also abgezockter und zogen dem SV Rövershagen, der sehr engagiert war, aber aus seinen Ansätzen kein Kapital schlug, frühzeitig den Zahn.



Papendorf – SG Bützow/Rühn 2:2

Mit einem Sieg beim direkten Tabellennachbarn hätten die Gäste den zweiten Platz erreicht. In diesem Spiel erwischte jedoch der Gegner den besseren Start und machte aus der bekannten Gefährlichkeit bei Standards bereits nach zwei Minuten das 1:0. Diesem mussten die Bützow/Rühner dann hinterherlaufen, was der Spielweise der Hausherren entgegen kam. Ihr wichtigster Spieler lief fast mit dem Pausenpfiff noch drei Leuten davon und erhöhte auf 2:0. Mit dem Bewusstsein, spielerisch nicht die schlechtere Mannschaft zu sein, warfen die Gäste in der zweiten Hälfte nochmal alles in die Waagschale. Immer wieder wurde angerannt und hinten dann die langen Bälle mit Mühe verteidigt. Mehrfach wurde es dabei brenzlig, doch im Zweifelsfall war Vorpahl nach zuletzt für ihn ruhigen Spielen zur Stelle oder Kallis klärte sogar noch auf der Linie. Vorne schien es zwar lange wie vernagelt, doch die Mühe wurde schließlich noch belohnt. Zunächst erzielte Sachs (60.) aus dem Gewühl heraus den Anschlusstreffer, ehe Boddien nur fünf Minuten später überlegt ausglich. Nun wurde nochmal alles nach vorne geworfen, aber die Zeit reichte nicht mehr aus.

„Schade, dass wir so früh in Rückstand geraten, ansonsten läuft das Spiel vielleicht anders“, sagt SG-Coach David Pusch.

Mit dem 3. Platz am Saisonende, in Schlagdistanz zum Meister und mit den jeweils zweitbesten Torwerten können wir durchaus zufrieden sein. So denkbar knapp den besseren Platz zu verpassen, ist zwar ärgerlich, aber wir konnten bei der gut gestalteten Ehrung nach dem Spiel mit erhobenem Haupt die Bronzemedaille entgegennehmen. Die Jungs können ihre spielerische Leistung auch einschätzen und zufrieden sein. In den letzten Spielen machten wir zum Beispiel nochmal Fortschritte beim Aufbauspiel und auch der Einsatz stimmte. Der Großteil des Kaders wird nun mit ein paar neuen Spielern in die B- Jugend aufrücken.

SG Bützow/Rühn in Rövershagen: Vorpahl, Wiechmann, Boddien (65. Holst), Schröder, Kallis, Hain, Sachs, Blessin (60. Wahmkow), Linsel (63. Mörbel), Sass, Pegler (26. Treptow)


SG Bützow/Rühn in Papendorf: Vorpahl, Wiechmann, Kallis, Boddien, Schröder, Pegler (55. Treptow), Blessin (65. Mörbel), Sass, Sachs, Linsel, Hain


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen