Neuzugänge fügen sich mit Toren ein

Fußball: TSV Bützow II bezwingt den SV Dabel mit 8:1

Kopf Robert Grabowski.JPG von
16. Juli 2019, 05:00 Uhr

Nur drei Tage nach der 2:7-Klatsche gegen die eigene Verbandsliga-Truppe, bot sich den Landesklasse-Kickern des TSV Bützow im Test gegen den SV Dabel ein ganz anderes Bild. Der Gegner aus der Kreisoberliga Westmecklenburg konnte den Warnowstädtern nicht annähernd das Wasser reichen. Das spiegelt auch das Endergebnis von 8:1 für die TSV-Mannen um Trainer Maik Wegner wider. „Es war zu sehen, dass wir schon weiter sind als Dabel“, merkt der Bützower Coach an. Für seine Truppe endete mit diesem Formvergleich die zweite Vorbereitungswoche, für die die Westmecklenburger war es quasi ein Kaltstart.

Mit der Anfangsphase konnten die Gastgeber auf dem heimischen Sportplatz am Wall aber nicht zufrieden sein. Unbedrängte Fehlpässe ließen überhaupt keinen Spielfluss zusammen kommen. Als dann die Genauigkeit zunahm, wurde der TSV prompt gefährlich. So wurde Johannes Belosa vor dem 1:0 wunderbar in Szene gesetzt und vollendete im zweiten Versuch zur Bützower Führung (8.). Was dann folgte, war Einbahnstraßenfußball. Zumindest erstickten die Hausherren die Angriffsbemühungen der Gäste immer wieder im Keim und suchten dann selbst den Weg nach vorne. Dabel verteidigte zwar in letzter Reihe kompakt, wurde aber immer wieder in Verlegenheit gebracht. Neuzugang Lucas Wichert erzielte schließlich mit einem Schuss aus halblinker Position das 2:0 (33.), ehe Robert Grabowski das 3:0 nachlegte (36.). Den wohl schönsten Treffer markierte Philipp Keup mit einem wuchtigen Hieb in den linken oberen Torknick (44.).

Zur und im Laufe der zweiten Hälfte wechselte der TSV dann insgesamt sechs Mal. Mit Davin Kopplow wirkte bei den Bützowern ein alter Bekannter zunächst als Probespieler mit, inzwischen steht er auch als Neuzugang fest. Ihm gelang gegen Dabel das 5:0 (57.). Die weiteren Toren erzielten Oliver Adam (75.), Johannes Belosa (83.) und Matthias Drewes (90.).

„Der Test ist gut gelaufen. Wir haben eigentlich nichts zugelassen, hatten aber auch keine Drucksituationen. Das Gegentor entsteht durch einen individuellen Fehler“, sagt Maik Wegner.

TSV Bützow II: Tommy Reichrath, André Krüger – Christian Boldt, Stefan Kuchenbecker, Johannes Belosa, Sergei Plaksenko, Lucas Wichert, Robert Grabowski, Steve Bärmlich, Jan Algner, Daniel Cerncic, Philipp Keup, Mirco Voigt, Matthias Drewes, Tim Wegner, Davin Kopplow, Oliver Adam

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen