Handball : MV-Ligisten wollen punkten

von
12. März 2016, 05:00 Uhr

In ihrem 19. Saisonspiel haben die Handball-Männer des TSV Bützow eine kurze Reise vor sich und gastieren heute um 17 Uhr beim Güstrower HV in der Sporthalle Kessiner Straße. Nach der 22:31-Schlappe in der Vorwoche gegen Warnemünde wollen sich die Bützower wieder von ihrer besseren Seite zeigen und etwas Zählbares mitnehmen. „Wenn wir zu Hause die Punkte nicht holen, müssen wir halt auswärts sehen, dass wir da was mitnehmen“, sagt Bützows Trainer Wolfgang Koch, der in der Vergangenheit auch schon die Güstrower trainierte und die Truppe dementsprechend ein wenig kennt. „Als Aufsteiger haben sie sich zuletzt stabilisiert. Wir sind aber auch nicht so schlecht gewesen“, sagt Koch vor der Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte. Er erwartet ein interessantes und heiß umkämpftes Derby. Mit welchem Kader die Bützower in das Nachbarschaftsduell gehen, steht noch nicht fest. „Mit Ingmar Rinas, Steffen Klink und Oliver Maegdefessel hatten wir unter der Woche drei Kranke in unserer Reihen“, sagt Koch.

Beim Schwaaner SV sieht es dagegen personell wieder etwas besser aus, dementsprechend optimistisch gehen sie in das heutige (16 Uhr) Heimduell gegen die SG Parchim/Matzlow-Garwitz. „Wir müssen gewinnen, was anderes gibt es gar nicht“, sagt SSV-Trainer Detlef Lankowski vor dem 20. Saisonspiel der Bekestädter. Die Schwaaner wollen dabei ihren Heimfluch brechen. Seit fünf Monaten wartet der SSV in der Bekesporthalle auf einen Sieg.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen