zur Navigation springen
Lokaler Sport Bützower Zeitung

16. Dezember 2017 | 19:55 Uhr

Martin Kammin vom FSV im Doppel vorne

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

In Göhren/Rügen wurden die 26. Tischtennis-Landeseinzelmeisterschaften der Senioren um die Titel in den Einzel- und Doppelwettbewerben sowie auch im gemischten Doppel ausgetragen. Neben dem zweiten Platz von Heinz Zachlehner in der Altersklasse 80 (SVZ berichtete), verzeichnete der FSV Rühn einen weiteren Erfolg.

In der Altersklasse 50 bis 54 Jahre war Martin Kammin dabei, Richard Frangart ging in der Altersklasse 70 bis 74 an den Start. Klaus Schmidt und Leonhard Flatau starteten in der Altersklasse 75 bis 79.

Gespielt wurde wieder zunächst in Gruppen, aus denen sich dann die jeweils beiden Besten in einer Hauptrunde für die Endspiele qualifizieren mussten. Aber das Losglück meinte es mit den Rühnern insgesamt nicht sehr gut. Ausnahmslos hatten sie es in ihren Gruppen in den Einzel- sowie auch in den Doppelspielen mit „schweren“ Gegnern zu tun, mit der Folge, dass Richard Frangart und Leonhard Flatau schon frühzeitig ausschieden und nur Martin Kammin, Klaus Schmidt und Heinz Zachlehner die Hauptrunde erreichten. Die Endrunde in den Einzelwettkämpfen erreichte aber nur Heinz Zachlehner (2. Platz).

Besser machte es Martin Kammin. Zwar in den Einzelspielen die Endspielrunde knapp verfehlend, gelang ihm im Doppel der große Wurf. Mit seinem Doppelpartner Andreas Meyer vom SV Aufbau Parchim errang er den Landesmeistertitel. Immer wieder mit seinen knallharten und aus dem Handgelenk geschlagenen Rückhandbällen hatte er maßgeblichen Anteil am Titelgewinn. Mit diesen Erfolgen haben sich Heinz Zachlehner sowie Martin Kammin die Teilnahmeberechtigung erkämpft, an den Norddeutschen Senioren-Tischtennis-Meisterschaften in Kaltenkirchen teilzunehmen.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen