Fußball-Kreisoberliga : Luft wird immer dünner

Für die Männer der Schwaaner Eintracht wird es in der Fußball-Kreisoberliga, Staffel II, immer ungemütlicher. Nach dem 0:3 im Heimspiel gegen die SG Recknitz-Ost Thelkow trennt die Truppe von Trainer Axel Schulz nur noch ein Punkt von der Abstiegszone.

svz.de von
03. Dezember 2013, 11:33 Uhr

Für die Männer der Schwaaner Eintracht wird es in der Fußball-Kreisoberliga, Staffel II, immer ungemütlicher. Nach dem 0:3 im Heimspiel gegen die SG Recknitz-Ost Thelkow trennt die Truppe von Trainer Axel Schulz nur noch ein Punkt von der Abstiegszone.

Das 0:1 fiel in der achten Minute. Ein Thelkower Stürmer kam völlig unbedrängt zum Kopfball. Auch beim 0:2 und 0:3 ließen die Gäste Schwaans Schlussmann Steffen Ventzke keine Abwehrchance. Der Gastgeber hatte aber auch noch Glück, als Ventzke zu einer Notbremse ansetzte und nur die gelbe Karte dafür sah. Insgesamt waren die Thelkower bissiger und kauften somit den Hausherren den Schneid ab.

In Hälfte zwei wurden die Schwaaner deutlich aktiver. Enrico Will kam zweimal in den Strafraum, schloss aber ein wenig zu früh ab, sodass der Ball leichte Beute war für den Gäste-Torhüter. Tobias Breiling schob den Ball in der 60. Minute an den Pfosten. Die Thelkower verbuchten in der Zwischenzeit auch zwei richtig gute Möglichkeiten, doch Ventzke war zur Stelle. In der 70. Minute wurde der Eintracht ein klarer Elfmeter versagt. Breiling wurde im Strafraum unglücklich attackiert und wäre in aussichtsreicher Position gewesen, bekam dann aber für eine „Schwalbe“ gelb. In der 92. Minute köpfte Gordon Wölk nach einer Ecke den Ball auf das Tor, doch für den bereits geschlagenen Torhüter rettete ein Thelkower auf der Linie. So blieb es beim 0:3. Am kommenden Sonntag gastieren die Schwaaner beim Laager SV II.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen