Leichtathletik : LAV-Athleten auf den vorderen Rängen

Die „Routiniers“ des LAV Gymnasium Bützow: Charlotte Apel, Trainerin Katrin Michels, Kim Fischer und Thea Warner (v.l.).
Foto:
Die „Routiniers“ des LAV Gymnasium Bützow: Charlotte Apel, Trainerin Katrin Michels, Kim Fischer und Thea Warner (v.l.).

Junge und erfahrene Leichtathleten des Gymnasium Bützow waren beim Auto-Brinkmann-Pokal erfolgreich

svz.de von
28. September 2016, 05:00 Uhr

Der Leichtathletikverein (LAV) Gymnasium Bützow beteiligte sich mit einigen Athleten am Auto-Brinkmann-Pokal vom LAC Mühl Rosin im Güstrower Niklotstadion. Unter anderem waren es für Ole Nitschke (AK M6), Magnus Wiencke (AK M7) und Jonas Papajewski (AK M8) ihr erster Wettkampf in der Leichtathletik.

Im Weitsprung und 50-Meter-Lauf startete Ole Nitschke in der nächst höheren Altersklasse (AK M7) und erreichte jeweils den 4. Platz. Magnus Wiencke erzielte in den Disziplinen Schlagballwurf, Weitsprung und 50-Meter-Lauf jeweils den 3. Platz. Jonas Papajewski gewann im Weitsprung Platz 5 und im 50-Meter-Lauf Platz 6. Die von Jonas geworfenen 21 m reichten im Schlagballwurf für den 3. Platz. Olivia Kilindo (AK W9) ging im Weitsprung (Platz 9 mit 2,70m) sowie im 50-Meter-Lauf (Vorlauf 9,96 s) an den Start.

Die Routiniers Charlotte Apel (AK W15), Thea Warner (AK W15) und Kim Fischer (WJU 18) waren ebenfalls dabei. Der Vorlauf im 100-Meter-Lauf wurde mit teilweise persönlichen Bestzeiten absolviert. Die Kräfte reichten im Endlauf nicht mehr für weitere Steigerungen aus. Dennoch belegten in der AK W15 Thea Warner (14,73 s) Platz 2 und Charlotte Apel (15,36 s) Platz 3. Kim Fischer (15,25 s) erreichte in der AK WJU18 Platz 5. Im Weitsprung erreichte Kim eine Weite von 4,19m und belegte Platz 4. Thea Warner reichten 4,29m aus, um im Weitsprung in der AK W15 auf dem Siegerpodest auf Platz 1 zu stehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen