zur Navigation springen
Lokaler Sport Bützower Zeitung

24. November 2017 | 19:50 Uhr

Spitzenspiel : Konzept- und ideenlos

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Handball-MV-Liga männliche Jugend A: SV Warnemünde – TSV Bützow 30:22 (14:11)

Im Spitzenspiel der Handball-MV-Liga unterlag die männliche Jugend A des TSV Bützow (3.) beim SV Warnemünde (2.) mit 22:30.

Die Anfangsphase der Partie verlief noch recht ausgeglichen, wobei der Gastgeber stets in Führung lag. Der TSV-Sieben gelang es nicht, ihre körperliche Überlegenheit zu nutzen und einfache Tore aus dem Rückraum zu erzielen. Durch viele technische Fehler kamen die Gastgeber immer wieder schnell in Ballbesitz. So baute der SV Warnemünde seinen Vorsprung weiter aus. Höhepunkt der ersten Halbzeit war ein direkt verwandelter Freiwurf der Gastgeber in letzter Sekunde zum 14:11-Pausenstand.

Im zweiten Durchgang stellten die Bützower die Abwehrarbeit komplett ein. Die deutlich beweglicheren Warnemünder nahmen diese Einladungen gerne an und enteilten auf bis zu elf Tore. Im Angriff agierten die TSV-Jungs viel zu statisch und scheiterten immer wieder an ihren technischen Fehlern. Fünf verworfene Strafwürfe zeigten zudem, dass die Bützower mental nicht auf der Höhe waren.

„Mit dieser Einstellung, Konzept- und Ideenlosigkeit sowie ohne den nötigen Biss kann man kein Spiel gewinnen. Dass die Mannschaft erfolgreichen und attraktiven Handball spielen kann, hat sie in der Hinrunde eindrucksvoll bewiesen“, sagt das Bützower Trainergespann um Mario Laß und Jörg Schwarzer.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen