zur Navigation springen
Lokaler Sport Bützower Zeitung

18. November 2017 | 15:14 Uhr

Jubelnde Bützower zum Auftakt

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Fußball-Landesliga Nord, 1. Spieltag: TSV-Elf gewinnt beim ambitionierten VfL Bergen mit 2:1(0:0) / Neuzugänge treffen

Einen hoch verdienten 2:1-Auswärtssieg landeten die Landesliga-Kicker des TSV Bützow gestern Nachmittag beim ambitionierten VfL Bergen. Dabei bogen die Schützlinge von Trainer Helge Marquardt dank ihrer Neuzugänge sogar einen Rückstand um. „Das war eine starke Mannschaftsleistung. Die Truppe hat die Marschroute absolut umgesetzt und sich dafür auch belohnt“, lobt Bützows Trainer das gesamte Team.

Aus einer kompakten Defensive waren die Gäste von Beginn an brandgefährlich nach vorne. Immer wieder tauchten sie durch gezielte Nadelstiche vor dem VfL-Tor auf, brachten das Leder aber mehrmals nicht im Kasten unter. Zur Pause hätten sie durchaus 4:1 führen können. Ein, zwei Mal wurde es auch vor dem eigenen Gehäuse brenzlig, weil die TSV-Defensive nicht immer auf der Höhe war. Allerdings ging es torlos in die Kabinen.

Die Bützower ließen auch im zweiten Durchgang nicht locker und beherrschten das Spiel. Doch nach einem Freistoß lag der Ball plötzlich im TSV-Tor, als Patrick Hildesheim per Kopf zur Stelle war (52.). Für die Gäste war es aber kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. Stattdessen spielten sie konsequent nach vorne und glichen nach einem Standard aus. Neuzugang Felix Engert nahm nach einem Eckball aus elf Metern Maß und traf mit einem satten Linksschuss (67.). Nur drei Minuten später drehten die Bützower das Spiel. Felix Moritz zog aus 20 Metern ab, der Ball senkte sich unter die Latte. Bereits davor und danach ließen die Gäste weitere Riesenchancen liegen, verpassten somit die Vorentscheidung. „Die Chancenverwertung war leider unser großes Manko“, ärgert sich TSV-Trainer Helge Marquardt. In der Schlussphase flog dann ein langer Ball nach dem anderen in den Bützower Strafraum, die aber allesamt verteidigt wurden und der Schlusspfiff dem TSV die ersehnten drei Punkte sicherte.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen