Fußball : Joker mit Hattrick in vier Minuten

Im eigenen Strafraum, so wie in dieser Szene Martin Brandenburg (l.), waren die Steinhäger Fußballer im Testspiel gegen den FC Seenland Warin II nur selten gefordert.
Im eigenen Strafraum, so wie in dieser Szene Martin Brandenburg (l.), waren die Steinhäger Fußballer im Testspiel gegen den FC Seenland Warin II nur selten gefordert.

Fußball-Testspiel: Leon Nowak führt den SKV Steinhagen gegen den FC Seenland Warin II mit drei Treffern zum 4:2-Erfolg

von
27. Februar 2020, 05:00 Uhr

Im zweiten Testspiel zur Vorbereitung der Rückrunde setzte sich Fußball-Kreisligist SKV Steinhagen gegen die zweite Vertretung des FC Seenland Warin (Kreisliga) mit 4:2 durch.

Die ersten Minuten waren etwas zerfahren. Beide Mannschaften hatte sichtlich Probleme, den Ball flüssig laufen zu lassen. Es dauerte ein paar Zeigerumdrehungen, bis sich der SKV stabilisierte und sich die ersten Möglichkeiten erspielte. Wie von Trainer Toni Schmidtke vorgegeben, setzte er den Gegner früh unter Druck und die Abwehrkette des SKV stand sehr hoch. Mit einem langen Ball hebelte der FC Seenland dadurch die Steinhäger Defensive aus und Nico Hardler erzielte die Gäste-Führung (18.). Doch die Hausherren ließen sich nicht beirren und spielten weiterhin munter nach vorne. Zum Teil gab es schön herausgespielte Torchancen, das einzige Manko war die Chancenverwertung in der ersten Halbzeit. Die Krönung des Chancenwuchers war ein vergebener Foulelfmeter von Paul Zeh und ein zweiter Fehlschuss vom Punkt durch Matthias Drewes nach einem Handspiel auf der Torlinie. So bleib es bei der knappen Führung der Gäste bis zur Halbzeit.

In der Pause begann das muntere Wechseln beim SKV. So wurde zum Beispiel die Sturmreihe komplett getauscht und Dennis Thiemicke und Leon Nowak bekamen ihre Einsatzzeiten. Diese Wechsel machten sich sofort bemerkbar. Der erste Ballgewinn kam über Thiemicke zu Nowak, der mit seinem ersten Ballkontakt den Ball über die Linie drückte und den Ausgleich erzielte. (46.). Nur weitere zwei Minuten später war es wieder Nowak, der nach einem schönen Diagonalball von Julian Benicke frei auf das Tor der Gäste zulief und die Führung erzielte (48.). Und wieder vergingen nur zwei Minuten, bis Nowak seinen lupenreinen Hattrick perfekt machte. Das Spielergebnis wurde innerhalb von vier Minuten gedreht und der SKV belohnte sich nun endlich für seine Mühen. Die Gäste wirkten fortan sichtlich geschockt und ihre Offensivbemühungen wurden spürbar weniger. Die Gastgeber aus Steinhagen kontrollierten das Spielgeschehen. In der 73. Minute erhöhte Moritz Schlegelmilch mit einem Lupfer über den Torwart hinweg auf 4:1. Der SKV wurde nun wieder etwas schlampiger mit der eigenen Chancenverwertung und konnte, trotz bester Chancen, keine weiteren Treffer auf das eigene Torkonto hinzufügen. Kleiner Wermutstropfen für die Hausherren war ein Konter der Gäste, der in der 86. Minute zum 4:2-Endstand führte.

So holte der SKV Steinhagen im zweiten Testspiel im neuen Jahr den ersten Sieg und reist am kommenden Sonntag zum letzten Testspiel vor dem Rückrunden-Start zum Derby nach Jürgenshagen.

„Wir haben immer wieder Phasen in unserem Spiel, in denen wir die eigene Ruhe vermissen lassen. Im Großen und Ganzen bin ich aber zufrieden mit unserer Spielweise“, sagt SKV-Trainer Toni Schmidtke.

SKV Steinhagen: Thomas French – Henning Voß, Daniel Kosciow, Stephan Meiners, Julian Schneider, Paul Zeh, Maik Hehl, Moritz Schlegelmilch, Martin Brandenburg, Matthias Drewes, Julian Benicke, Dennis Thiemicke, Leon Nowak, Nando Mauck


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen