Fußball : Im Test nur wenig geglänzt

Mit vollem Körpereinsatz köpft Bützows Tony Lübke in dieser Situation zum zwischenzeitlichen 1:1 ein.
Mit vollem Körpereinsatz köpft Bützows Tony Lübke in dieser Situation zum zwischenzeitlichen 1:1 ein.

Fußball: TSV Bützow (Landesliga Nord) – FSV Kritzmow (Landesklasse IV) 5:3 (2:2)

23-43472080_23-66108349_1416395191.JPG von
03. August 2015, 09:00 Uhr

Schwerer als erwartet taten sich die Landesliga-Kicker vom TSV Bützow im vorletzten Testspiel gegen den FSV Kritzmow aus der Landesklasse IV. Gegen gut organisierte und spielerisch versierte Gäste siegten die Marquardt-Schützlinge zwar mit 5:3 (2:2), wussten aber nicht wirklich zu überzeugen. „Mich kotzen vor allem die Gegentore an“, sagt TSV-Trainer Helge Marquardt.

Diese waren nämlich völlig unnötig. Nachdem die Bützower drei Chancen ausließen, markierten die Rand-Rostocker den ersten Treffer. Bützows Schlussmann Ronny Pieper sah bei einem Freistoß nicht gut aus, als er den Ball nach vorne abprallen ließ und Christian Seering das Leder per Kopf über die Linie drückte (11.). Der TSV war dann wenig später ebenfalls nach einem ruhenden Ball erfolgreich. Tony Lübke nickte einen Freistoß ein (19.). Aus dem Spiel heraus gelang dem TSV dagegen wenig, weil zu viel auf eigene Faust probiert wurde bzw. im Spiel nach vorne die nötige Bewegung fehlte, um die tief stehenden Kritzmower aus der Reserve zu locken. So kam es, wie es kommen musste. Der Gast servierte einen Freistoß vor das Tor, wo erneut Seering zur Stelle war und einnickte (32.). Immerhin wurden die Bemühungen der Bützower kurz vor der Pause doch noch belohnt. Felix Moritz lauerte im richtigen Moment bei einem missglückten Torschuss und bugsierte den Ball ins Tor (44.).

Nach dem Seitenwechsel wurden die Hausherren immer dominanter und ließen gegen die müder werdenden Kritzmower kaum noch was anbrennen. Trotzdem dauerte es eine Weile, bis die Bützower den Abwehrriegel des FSV knackten. Maik Wießmann war es schließlich, der mit seinem ersten Treffer für den TSV die Gastgeber in Führung brachte (60.). Anschließend ließen sich die Bützower aber einmal klassisch auskontern und kassierten den Ausgleich durch Eric Lucyga (68.). Nach diesem Treffer kam Robert Grabowski beim TSV ins Spiel und sorgte nur zwei Minuten später für die erneute Bützower Führung. Ein parierter Torschuss von Lübke prallte an die Latte, von wo der Ball Grabowski auf den Kopf fiel, erneut gegen die Latte prallte und von dort auf den Oberschenkel des Angreifers und schließlich im Tor landete. Der TSV hatte danach noch weitere Chancen, das Ergebnis zu erhöhen, traf aber letztlich erst Sekunden vor dem Schlusspfiff zum 5:3-Endstand. Der ebenfalls eingewechselte Johannes Belosa köpfte eine Flanke ein.

Bereits morgen Abend steht für die Bützower das nächste und letzte Testspiel an. Um 19.30 Uhr gastieren sie beim Oberligisten Malchower SV und bestreiten damit ihre Generalprobe für das Pokalspiel am kommenden Sonntag (14 Uhr) beim VfL Blau-Weiß Neukloster (Landesliga West).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen