zur Navigation springen
Lokaler Sport Bützower Zeitung

21. November 2017 | 18:49 Uhr

Handball : Im richtigen Moment zugelegt

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Handball-MV-Liga Frauen: TSV Bützow gewann beim SV Pädagogik Rostock mit 28:26, weil er zum Schluss eine Schippe drauflegte

Die Damen des TSV Bützow landeten in der Handball-MV-Liga einen 28:26-Überraschungssieg beim SV Pädagogik Rostock, dem bis dato Tabellendritten.

Beide Mannschaften begannen vorsichtig und zurückhaltend, das war auch dem glatten Untergrund in der Sporthalle geschuldet. Das erste Tor fiel erst nach 2:30 Minuten für die Gastgeberinnen, die Bützowerinnen benötigen dafür eine Minute länger zum Ausgleich. Die TSV-Abwehr stand gut und auch Torhüterin Maxi Wegner machte, nach kurzer Eingewöhnungszeit, ihre Sache gut im Tor. Im Angriff strahlte jede Spielerin Torgefahr aus und so waren die Damen des TSV schwer ausrechenbar. Keine der beiden Mannschaften setzte sich entscheidend ab, erst ab der 22. Minute, beim Stand von 11:11, erarbeiteten sich die Gäste einen Vier-Tore-Vorsprung. Schön war zu sehen, dass auch die jungen Spielerinnen wie Celin Kellert und Selina Blumrich Verantwortung übernahmen und schöne Tore erzielten. Es ging mit einer 17:13-Führung in die Kabine.

TSV-Trainer Jürgen Klink warnte aber seine Mädels, sich nicht auf dem Vorsprung auszuruhen, sondern konzentriert weiter zu spielen und bis zum Schluss zu kämpfen. In der erste Viertelstunde wurden die Anweisungen vom Trainer umgesetzt und so ein zwischenzeitlicher Sechs-Tore-Vorsprung herausgespielt. Zum Ende hin wurde es nochmal spannend, da die Bützowerinnen nur mit einem kleinen Kader angereist waren. Es schlichen sich kleine Fehler ein, so schmolz der Vorsprung auf ein Tor. Die letzten fünf Minuten legten die Mädels doch noch einmal eine Schippe drauf. In der Abwehr wurde wieder zugefasst und Juliane Kaiser nagelte das Tor zu, sie hielt in den letzten fünf Minuten zwei Siebenmeter. So konnten die Damen des TSV Bützow und die mitgereisten Fans den Auswärtssieg feiern. Es war ein sehr faires und gutes Handballspiel, was mit einer tollen Mannschaftsleistung erfolgreich beendet wurde.

Am kommenden Sonnabend spielen die Bützower Frauen nach vier Auswärtsspielen in Folge mal wieder zu Hause. Zu Gast ist der SV Crivitz, der neue Tabellendritte der MV-Liga.

TSV Bützow: Maxi Wegner, Juliane Kaiser – Celina Bollow-Garlipp (3), Katrin Horke (7), Celin Kellert (9/3), Anna Herbst (2), Anne Effenberger, Selina Blumrich (5), Yvonn Jäger, Cindy Dünow (2)


 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen