Rückblick : Hansa-Gastspiel war das Großereignis des Jahres

Das Gastspiel des FC Hansa Rostock war  im Jahr 2013 das Großereignis in Bützow.   Fotos: Archiv (4)
1 von 4
Das Gastspiel des FC Hansa Rostock war im Jahr 2013 das Großereignis in Bützow. Fotos: Archiv (4)

Rückblick: Drittliga-Fußballer spielten im Juni auf dem Sportplatz am Wall und lockten 1000 Zuschauer / Es gab aber noch viele weitere Höhepunkte

svz.de von
27. Dezember 2013, 00:33 Uhr

Ein ereignisreiches Sportjahr 2013 liegt hinter den Vereinen sowie Sportlerinnen und Sportlern der Region. Die SVZ wirft einen Blick zurück:

Im Januar holte die erste Fußball-Männermannschaft der Schwaaner Eintracht den Sywan-Cup an die Warnow zurück. Etwas weiter Flussaufwärts sorgte das Bützower Badminton-Duo Mathias Bußler und Frank Birkholz für einen Doppelsieg in Güstrow. Auch im Bützower Nachbarort gab es etwas zu feiern. Die Kreisoberliga-Kicker des FSV Rühn gewannen die sechste Auflage des Regio-Cups und verteidigten damit ihren Titel. Unter dem Hallendach war auch erstmals der SKV Steinhagen erfolgreich, siegte bei einem Turnier in Kessin und schrieb somit Vereinsgeschichte.

Anfang Februar grüßten die Kegel-Herren des TSV Bützow von der Tabellenspitze der Landesklasse. Nicht von Erfolg gekrönt war die Saison der Badminton-Mannschaft vom TSV Bützow in der Landesliga. Nach drei Jahren Zugehörigkeit stand nun der Abstieg in die Landesklasse fest.

Den März haben sicher noch die Nachwuchs-Volleyballerinnen (U12) vom Schwaaner SV in guter Erinnerung, denn da gewannen sie ein Turnier in der heimischen Bekesporthalle. Auf die Handball-Bühne kehrte nach zwei Jahren Abstinenz der Bützower Wolfgang Koch zurück. Er übernahm das Trainer-Amt beim Güstrower HV. Der Leichtathletikverband Mecklenburg-Vorpommern ehrte auf der Jahreshauptversammlung des LAV Gymnasium Bützow Katrin Michels, Brigitte und Burkhard Beck mit Ehrennadeln. Renate Herzog, Besitzerin des Passiner Reiterhofes, erhielt vom Landesverband Mecklenburg-Vorpommern für Reiten, Fahren und Voltigieren ebenfalls die Ehrennadel – in Gold.

Nach nur einem Jahr machte die erste Tischtennis-Mannschaft des FSV Rühn im April die Rückkehr in die Verbandsliga perfekt. Die Nachwuchs-Abteilung des LAV Gymnasium Bützow räumte bei einem Wettkampf in Neustrelitz Urkunden und Pokale ab. Nur Gewinner gab es beim zweiten Volleyball-Firmencup in der Bützower Gymnasium-Sporthalle, denn hier war vorrangig die Gemeinschaft das oberste Ziel. Sportlich ganz vorne waren dagegen die C-Jugend-Handballer des Schwaaner SV in der Bezirksliga. Dementsprechend gab es eine Meisterfeier. Selbige stürmten die Handball-Männer vom TSV Bützow, siegten zum Abschluss der MV-Liga beim Landesmeister, SG Parchim-Matzlow-Garwitz, 31:24 und wurden letztlich Sechster.

Ein paar Altersklassen tiefer setzte sich die weibliche Jugend E vom TSV Bützow im Mai das Sahnehäubchen auf und wurde in eigener Halle Landesmeister. Tischtennis-Knirps Jonas Vock vom FSV Rühn gewann in seiner Altersklasse 10 den Landesausscheid der 30. Minimeisterschaften und fuhr für seinen Verein zum Bundesausscheid. Fußball-Verbandsligist TSV Bützow trennte sich kurz vor Saisonende von Trainer Steffen Wegener. Fest im Sattel saß dagegen Franz Norbert Fischer. Auf der Schlossanlage in Hohen Luckow wurde er in der Vielseitigkeitsreiterei Klasse A Kreismeister. Gold sicherte sich auch der Badminton-Nachwuchs Anna Guhl und Janik Frädrich bei der Kreismeisterschaft in Güstrow.

Im Juni präsentierte die erste Fußball-Männermannschaft vom TSV Bützow einen neuen Trainer. André Krüger übernahm, als der Abstieg in die Landesliga feststand. Die weibliche Handball-Jugend E des TSV Bützow verabschiedete dagegen ihren Erfolgscoach Andreas Köster. Zum Abschluss gewann er mit seinem Team den prestigeträchtigen Warnemünde-Cup. Im Tischtennis wurde das Doppel um Mathias Petereit und Andy Griepentrog seiner Favoritenstellung bei der Kreismeisterschaft gerecht und gewann Gold. Einen Heimsieg feierte Jessica Maaß vom Jürgenshäger Reitverein beim eigenen Reitertag. Sie setzte sich im A-Springen durch. Die Schwaaner F-Junioren sicherten sich die Meisterschaft in der Fußball-Kreisklasse. Mitte des Monats stand der sportliche Höhepunkt des Jahres an. Mit dem FC Hansa Rostock weilte das absolute Aushängeschild des Bundeslandes auf dem Sportplatz am Wall zum Testspiel und gewann gegen die Männer vom TSV Bützow vor knapp 1000 Zuschauern mit 8:0. Nach den beiden Fußball-Herrenteams von der Warnow steigen auch die Frauen vom TSV Bützow ab, verabschieden sich aber freiwillig aus der Verbandsliga.

Triathlet Ralf Bick aus Rühn stand im Juli an der Spitze der Tricup-Gesamtwertung. Die Latten hingen für Springreiter Hartmut Ross in Güstrow nicht zu hoch. Mit seinem Pferd „Spatzi“ sprang er zum Sieg. Schwaans Ivo Studzinski sorgte mit den A-Junioren des FC Hansa Rostock für Furore. Er scheiterte erst im Finale um die deutsche Fußball-Meisterschaft mit seinem Team am VfL Wolfsburg. Lokalmatadorin gewinnt Western-Ritt: 14-jährige Schwaanerin Lena Koß und ihr Pferd Mr. Karlos-San-Diego gewinnen die Showmanship in Schwaan.

Mit einer Niederlage starteten die Landesliga-Herren vom TSV Bützow in den August und die neue Saison. Im Fußball-Landespokal schieden sie bereits in Runde eins aus. Von einem Erfolg, wie ihn Frauke Hacker einfuhr, können sie nur träumen. Die Zepelinerin holte bei der Junioren-Weltmeisterschaft im litauischen Trakai WM-Bronze. Auf nationaler Ebene wussten dagegen Marie Christian und Jana Jessica Siebke zu überzeugen. Die beiden Nachwuchs-Keglerinnen aus Bützow wurden in ihren Altersklassen Landesmeister. Noch bevor die beiden Sportlerinnen geboren wurden, entstand der Bützower Volleyballverein und feierte Ende des Monats sein 20-jähriges Bestehen.

Zum Auftakt der Handball-Saison Anfang September gewannen die Männer vom TSV Bützow das Derby beim Schwaaner SV mit 20:19. Seinen 55. Marathon absolvierte indes der Moisaller Klaus Mauck beim Voralpenmarathon in Kempten.

Die U13-Volleyballer des Schwaaner SV qualifizierten sich im Oktober für die Landesmeisterschaft. Ein Punktabzug ereilte die Verbandsliga-Handall-Männer vom TSV Bützow, weil sie in zwei Spielen einen nicht spielberechtigten Spieler einsetzten und somit der gute Saisonstart zunichte gemacht wurde. Bei den Kreisjugendsportspielen im Badminton in Neubukow erreichten Patricia Schmidt (U15) und Janik Frädrich (U13) in ihren Altersklassen Rang eins. Im Tischtennis sorgte der 26-jährige Jan Fähling vom FSV Rühn bei den Senioren für eine faustdicke Überraschung und wurde Kreismeister. Auf dem Rühner Sportplatz wüteten anstatt der Kicker die Krähen.

Für Schlagzeilen sorgte im November erneut die Landesliga-Elf vom TSV Bützow. Nach wenigen Monaten gab André Krüger das Traineramt wieder auf. Aber auch diesmal wurde ein Nachfolger schnell gefunden. Helge Marquardt übernahm das Zepter. Kontinuität herrscht dagegen im Vorstand des Schwaaner SV. Er wurde für die nächsten drei Jahre wieder gewählt. Der Bützower Lauf- und Radtreff war gleich mit sechs Leuten beim Istanbul-Marathon vertreten und lief vom asiatischen Teil der türkischen Metropole bis in den europäischen.

Im Dezember ging dem Sport ein wenig die Luft aus, nicht aber den Bützower Handballern, die in der MV-Liga auf Platz drei überwintern. In ihrer Heimstätte regiert in diesen Tagen der Fußball. Am vergangenen Sonntag wurde das 51. Weihnachtsturnier eröffnet. Bisher siegten der FSV Bentwisch (G-Jugend) und der Rostocker FC (A-Jugend). Heute geht es weiter. Mehr Höhepunkte sind nicht zu erwarten, denn das Sportjahr ist so gut wie vorbei und ein neues steht bevor.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen