Handball : Gut gespielt, aber trotzdem verloren

von
10. Januar 2016, 18:00 Uhr

Handball-MV-Ligist TSV Bützow ist mit einer knappen Niederlage in das neue Jahr gestartet. Im Duell amtierender Landesmeister gegen Vizemeister unterlagen die Mannen um Trainer Wolfgang Koch beim Stavenhagener SV mit 31:33 (16:16).,,Für meine Begriffe haben wir ein gutes Spiel gemacht. Das Einzige, was gefehlt hat, ist, dass wir uns nicht mit etwas Zählbarem belohnt haben“, sagt Koch.

Von Anfang an begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. So schaffte es keine Mannschaft, sich mal etwas abzusetzen. Beim 14:13 lagen die Bützower sogar vorne, in die Pause ging es mit einem 16:16.

Auch die zweite Hälfte war von Spannung geprägt. Als der TSV es verpasste, mit zwei Toren in Führung zu gehen, wendete Stavenhagen das Blatt. „Wir haben es nicht geschafft, uns abzusetzen und Stavenhagen damit unter Druck zu setzen“, sagt Wolfgang Koch. Zudem vergaben die Bützower auch noch einen Siebenmeter zum möglichen Ausgleich. Am Ende machten die Gäste noch einmal auf, doch dadurch zog Stavenhagen uneinholbar auf 32:29 davon (57.).


TSV steht gegen Demmin unter Zugzwang


Nach dieser Niederlage stehen die Bützower im kommenden Heimspiel (Sonnabend, 17 Uhr) gegen den SV Einheit Demmin unter Zugzwang. ,,Das ist ein ganz wichtiges Spiel für uns. Diese beiden Punkte brauchen wir unbedingt“, sagt Wolfgang Koch. Da die Konkurrenz aus dem unteren Tabellendrittel auch patzte, belegen die Bützower noch den achten Platz, doch der Abstand nach unten beträgt nur wenige Zähler.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen