zur Navigation springen
Lokaler Sport Bützower Zeitung

22. November 2017 | 19:41 Uhr

Glückliches Remis beim Aufsteiger

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Fußball-Landesklasse IV, 1. Spieltag: TSV Einheit Tessin – SV Klein Belitz 1:1 (1:1)

Die Landesklasse-Elf des SV Klein Belitz startete am Sonntag mit einem Unentschieden in die neue Saison. Beim TSV Einheit Tessin stand nach 90 Minuten eine 1:1-Punkteteilung zu Buche.

Dabei erwartete die Belitzer vor 170 Zuschauern ein starker Aufsteiger, der auch von Beginn an das Kommando übernahm. Bereits nach vier Minuten ergab sich für Angreifer Fabio Frank die erste gute Möglichkeit, doch verfehlte sein Kopfball das Gehäuse deutlich. Auf der anderen Seite versuchten die Gäste über schnelle Gegenangriffe zum Erfolg zu kommen. Nach neun Minuten führte ein solcher Angriff auch zur überraschenden Führung. Nach Zuspiel von Christian Benke drang Marco Loppnow über Außen in den Strafraum ein und suchte mit seinem Querpass einen Abnehmer in der Mitte. Die Hereingabe landete zwar nur beim Tessiner Hans Bauer, doch drosch der Verteidiger das Leder völlig unbedrängt ins eigene Tor. Die Freude über das 1:0 währte allerdings nur kurz. Ein Freistoß in Höhe in der Eckfahne konnte am kurzen Pfosten nicht geklärt werden und aus dem Gewühl heraus traf Fabio Frank zum sofortigen Ausgleich (11.). Die Heimelf blieb in der Folge klar feldüberlegen, tat sich aber im Erspielen klarer Torchancen schwer. Nach Belitzer Ballverlusten und Standards ergaben sich bis zur Pause zwar noch drei gute Gelegenheiten, doch fehlte es an einem zwingenden Torabschluss.

Im zweiten Durchgang ließ Tessin die Gäste nur selten gefährlich in den Strafraum gelangen. Einzig Rico Bahr (55./Freistoß gehalten) und Mario Rahmel (80./Außennetz) erzeugten Torgefahr. Auf der anderen Seite mussten die Belitzer bis zum Ende dagegen einige Schreckmomente überstehen. Insgesamt übertrafen sich die Gastgeber im Auslassen guter Möglichkeiten aber selbst (53., 62., 73., 75./Pfosten, 88./Latte). Bezeichnend, dass Torwart Tim Meier aber nur einmal zu einer echten Parade gezwungen wurde (46.).
So stand nach dem Abpfiff dann ein schmeichelhaftes Unentschieden zu Buche, doch gingen die Belitzer auch im dritten Aufeinandertreffen mit Tessin nicht als Verlierer vom Platz.

Trainer-Fazit Axel Hannemann: „Es war am Ende ein glücklicher Punktgewinn bei einem starken Aufsteiger. Wir sind mit dem Ergebnis zufrieden und damit gut in die Saison gestartet.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen