zur Navigation springen
Lokaler Sport Bützower Zeitung

23. November 2017 | 19:55 Uhr

Handball : Gekämpft und doch verloren

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Bützower Handball-Frauen unterlagen beim Mecklenburger SV 36:41 (20:20)

In einem kurzweiligen und torreichen MV-Liga-Spiel zogen die Frauen des TSV Bützow beim Tabellenzweiten, Mecklenburger SV, mit 36:41 den Kürzeren.

Die Gäste mussten ohne Trainer Jürgen Klink auskommen, er nahm an einer Trainerweiterbildung teil. Das Amt übernahmen Sophie Masermann und Anne Behning, die sich beide sehr gut ergänzt haben. Es war das erwartet körperlich harte Spiel, was von den Schiedsrichtern auch gefördert wurde. Die Hausherrinnen kamen mit schnellen und druckvollen Pässen gut ins Spiel, die Bützowerinnen dagegen waren noch nicht konzentriert genug und hatten zu viel Respekt. Das Trainergespann nahm schon nach 3:54 Minuten und beim Stand von 1:4 die erste Auszeit. Die Abwehr und der Angriff wurden umgestellt, womit die Gegnerinnen erst einmal zu kämpfen hatten. Der Rückstand wurde verkürzt und die Bützowerinnen spielten selbstbewusst die Lücken über die Außen aus. Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen, die Mecklenburgerinnen konnten sich nicht mehr entscheidend absetzen, es ging mit einem Unentschieden (20:20) in die Kabine.

Gestärkt und weiter motiviert ging es aus der Kabine, die zweite Halbzeit fing so an, wie die erste Halbzeit aufgehört hat. Bei den Bützower Frauen ließen aber durch das körperbetonte Spiel langsam die Kräfte nach, demzufolge kam es zu unkonzentrierten Abschlüssen und kleinen Fehlern, die die Gastgeberinnen sofort bestraften. Die Mecklenburgerinnen entschieden das Spiel schlussendlich mit 41:36 für sich.

Der TSV Bützow machte aber ein gutes Spiel und zeigte, dass er mit den Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel mithalten kann.

TSV Bützow: Maxi Wegner – Julia Kretschmer (9 Tore), Franziska Schmidt, Celina Bollow-Garlipp (4), Katrin Horke (5), Caroline Kröning (5), Celin Kellert (10/3), Anna Herbst (1), Anne Effenberger, Selina Blumrich (2)






zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen