Tischtennis : FSV siegt zweimal 10:3

Sie spielten nicht im Doppel, machten aber wieder ein tolles Spiel: Mattes und Hannes Kuntermann (v.l.).
Sie spielten nicht im Doppel, machten aber wieder ein tolles Spiel: Mattes und Hannes Kuntermann (v.l.).

von
17. Januar 2018, 05:00 Uhr

In der Tischtennis-Kreisliga setzte sich der FSV Rühn IV beim TTV Teterow mit 10:3 durch. Mit Bernd Christian und Manfred Bissa hatten sie zwei Topspieler in ihren Reihen, die in ihren Vergleichen ungeschlagen blieben. Sie gewannen sieben der erforderlichen zehn Punkte. Sehr ballsicher und variabel spielend, ließen sie die Teterower immer unter Kontrolle und gewannen leistungsgerecht.

Mit dem selben Ergebnis setzte sich der FSV Rühn V in der ersten Kreisklasse beim Gülzower SV II durch. Obwohl einige Spiele von den Gastgebern nur knapp verloren wurden, war die Mannschaft insgesamt gegen die Rühner ohne Gewinnchance. Gegen das schnell und sicher vorgetragene Offensivspiel, vor allem von den Brüdern Hannes und Mattes Kuntermann, fanden die Gülzower keine Mittel. Da dann auch Ulrich Dreier und Jonas Vock bei den Gästen punkteten, gab es für die Hausherren nichts zu gewinnen.

FSV Rühn IV: Christian (3,5), Schmidt (1;-1,5), Dittmann (2;-1,5), Bissa (3,5)

FSV Rühn V: H. Kuntermann (3,5), Dreier (1,5;-1), Vock (1,5;-2), M. Kuntermann (3,5)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen