zur Navigation springen
Lokaler Sport Bützower Zeitung

21. November 2017 | 00:14 Uhr

Tischtennis : FSV punktet am grünen Tisch

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Rühner Kreisliga-Truppe (3. Vertretung) besiegt Laage 10:4/ Sechste Mannschaft spielt in Güstrow 9:9

svz.de von
erstellt am 15.Okt.2014 | 09:59 Uhr

In der Tischtennis-Kreisliga besiegte der FSV Rühn III den TTV Laage mit 10:4. Stand es nach den Doppelspielen noch 1:1, hier punkteten Norbert Bissa und Ulrich Dreier, fiel in den folgenden vier Einzelwettkämpfen, die alle von den Rühnern gewonnen wurden, schon eine Vorentscheidung. Überraschend war dabei das 3:1 des Abwehrstrategen Rainer Wieschollek gegen die Nummer eins der Gäste, Jens Taube. Zwar kamen die Laager noch zu drei Punktgewinnen, aber mehr ging nicht. Die Gastgeber wurden in ihren Aktionen immer sicherer und ließen die Laager nur noch selten richtig ins Spiel kommen. Beim 9:4 ging für die Gastgeber der Topspinspieler, Ulrich Dreier, gegen Volker Gruse an die Platte. Gegen die stark überrissenen Bälle des Rühners war der Laager ohne Chance und unterlag glatt mit 0:3.

In der zweiten Tischtennis-Kreisklasse spielte der FSV Rühn VI beim Güstrower SC IV 9:9. Zunächst gerieten die Rühner, vor allem durch das starke Spiel des Güstrowers Rainer Pohl, in Rückstand und sahen bei den Zwischenständen von 3:6, 5:8 und 6:9 wie die klaren Verlierer aus. Aber der Vorsprung der Güstrower sollte nicht reichen. Beim Spielstand von inzwischen 7:9 setzte sich Frank Bremer gegen Detlef Kahl im fünften Satz knapp mit 13:11 zum 8:9 durch. Anschließend war Wolfgang Böckenhauer ebenfalls im fünften Satz erfolgreich, erkämpfte den noch fehlenden Punkt zum kaum noch erwarteten Unentschieden. Dem Spielverlauf nach, ob einiger recht knapper Erfolge, ein etwas glücklicher Punktgewinn für die Gäste.





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen