Fußball : Frischzellen-Kur für TSV Bützow

Viele neue Gesichter und somit frischer Wind: Trainer Helge Marquardt (l.) begrüßte die Neuzugänge Andreas Möller, Johannes Thiemroth, Bartosz Szajkowski, Charlie Frenzel, Raik Loßau, Catrin Krehl (stehend v.l.), Thorben Medau, Danny Milbratz, Dennis Milbratz, Paul Schachtschneider und Oliver Ewert (vorne v.l.) zum Trainingsauftakt im Kreise der Bützower Verbandsliga-Mannschaft.
Viele neue Gesichter und somit frischer Wind: Trainer Helge Marquardt (l.) begrüßte die Neuzugänge Andreas Möller, Johannes Thiemroth, Bartosz Szajkowski, Charlie Frenzel, Raik Loßau, Catrin Krehl (stehend v.l.), Thorben Medau, Danny Milbratz, Dennis Milbratz, Paul Schachtschneider und Oliver Ewert (vorne v.l.) zum Trainingsauftakt im Kreise der Bützower Verbandsliga-Mannschaft.

Verbandsliga-Fußballer gehen mit zahlreichen und vor allem jungen Neuzugängen in die neue Saison

Kopf Robert Grabowski.JPG von
03. Juli 2019, 05:00 Uhr

Der Startschuss ist gefallen – die Verbandsliga-Fußballer des TSV Bützow haben nach der Sommerpause das Training wieder aufgenommen. Für die Warnowstädter beginnt damit eine neue Ära, die auch mit einem neuen Motto verbunden ist: „gansvielspaß und gansvielwir“. Damit wollen die Bützower drei Komponenten hervorheben: Spaß, das Wir-Gefühl eines Teams und die Stadt Bützow. Die Gans als Symbol gehört ebenso zu Bützow wie stadtbildprägende Baulichkeiten wie das Schloss, die Stiftskirche, der Gänsemarkt-Brunnen oder das Rathaus. „Wir wären nicht wir, wenn wir das nicht dankend aufnehmen und in unsere Saison integrieren“, erklärt Tim Puskeiler, Teammanager der Verbandsliga-Truppe, den Gedanken hinter dem Motto.

Dazu gibt es noch ganz viel frisches Blut im TSV-Team und eine Abteilung „Jugend forscht“. „Wir freuen uns ungemein, seit langem mal wieder einen Schwung an A-Junioren den Weg in den Männerbereich zu ebnen. Das ist auch ein wichtiges Zeichen für die Region“, sagt Bützows Trainer Helge Marquardt. Mit den Zwillingen Danny und Dennis Milbratz, Paul Schachtschneider, Oliver Ewert, Kevin Sdunzik und Ole Protz verpassten sich die Warnowstädter eine ordentliche Frischzellenkur. Ein weiterer neuer A-Junior, der den Weg in den Männerbereich beim TSV startet, ist Thorben Medau. Er kommt vom FC Anker Wismar. „Die Jungs haben mir wirklich viel Spaß gemacht“, war Helge Marquardt nach dem Auftakttraining begeistert von den neuen Nachwuchs-Leuten.

Mit Andreas Möller, Raik Loßau und Charlie Frenzel kommen zudem drei Männer vom SV Hafen Rostock nach Bützow und wagen das Abenteuer Verbandsliga. Des weiteren streift nun auch Johannes Thiemroth von den Amateuren des FC Hansa Rostock das TSV-Trikot über. Ebenfalls beim Trainingsauftakt mit von der Partie war Bartosz Szajkowski. Der junge Keeper mit polnischen Wurzeln trainiert zunächst testweise mit, hat aber bereits hervorragende Eindrücke hinterlassen. Letzter im Bunde der Neuen, aber nach einer Zahn-OP noch außer Gefecht gesetzt: Kevin Stübke, der vom 1. FC Neubrandenburg zum TSV Bützow wechselt.

Alles in allem stehen Helge Marquardt nun 29 Mann zur Verfügung, von denen 19 zum lockeren Aufgalopp erschienen. Nach einer Begrüßungsrede, 4:2-Runde und Spielform war das erste Training nach knapp zwei Stunden vorbei. Obwohl Helge Marquardt nicht als „Schleifer“ bekannt ist, geht es für seine Mannen fortan wieder in die Vollen, sprich, die Einheiten werden deutlich anstrengender. Auf Ausdauerläufe verzichtet der 45-Jährige aber. „Dafür ist die Vorbereitungszeit zu schade. Die Grundlagenausdauer muss schon vorher gemacht werden. Das hat sich zuletzt bewährt. In den ersten Einheiten sieht man dann auch, wer was gemacht hat“, setzt der TSV-Coach bei seinen Spielern auch auf eine gewisse Eigenverantwortung.

Für die Bützower endet die erste Vorbereitungswoche am kommenden Sonnabend mit einem Testspiel gegen den Landesliga-Aufsteiger FSV Bentwisch (11 Uhr, Sportplatz am Wall).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen