zur Navigation springen
Lokaler Sport Bützower Zeitung

19. Oktober 2017 | 18:24 Uhr

Fussball : Fehlurteil kostet Sieg

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Fußball-Kreisklasse: SKV Steinhagen beim 3:3 in Hohen Sprenz benachteiligt

Ein Wechselbad der Gefühle erlebten die Kreisklasse-Kicker vom SKV Steinhagen. Zunächst mussten sie trotz klarer Überlegenheit zur Halbzeit einen 2:0-Rückstand verkraften. Dann kämpften sie sich in Durchgang zwei bravourös zurück und drehten die Partie, ehe sie durch eine krasse Fehlentscheidung des Unparteiischen in der 90. Minute doch noch um den Sieg gebracht wurden.

Von Beginn an wurden die taktischen Grundordnungen der Teams deutlich. Während sich die Gastgeber mit fast allen Kräften tief in die eigene Hälfte zurückzogen, versuchten die Steinhagener, einen Weg durch die vielbeinige Abwehr der Sprenzer zu finden. In der 13. Minute hatten sie es dann auch fast geschafft, doch der Versuch von Stefan Schäfer landete nur am Pfosten. In der 24. Minute dann der erste Rückschlag für die Gäste. Gleich ihre erste nennenswerte Offensivaktion nutzten die Hohen-Sprenzer zur 1:0-Führung. In der Folgezeit wirkten die Steinhagener etwas angeschlagen. Zwar blieben sie auch weiterhin klar feldüberlegen, allerdings agierten sie nun häufig zu umständlich. Immer wieder trennten sie sich zu spät vom Ball oder ließen die nötige Passgenauigkeit vermissen. Ein Fehlpass war es dann auch, der in der 32. Minute den zweiten Konter der Hausherren ermöglichte, die prompt auf 2:0 erhöhten. Der SKV versuchte noch vor der Halbzeit, zumindest den Anschlusstreffer zu markieren, doch es reichte nur zu einem weiteren Pfostentreffer.

Auch nach dem Wiederanpfiff blieben die Bilder unverändert. Die Voß-Elf blieb bemüht, tat sich aber gegen die defensiven Gastgeber weiter schwer. Da fasste sich Michael Ahrens in der 65. Minute ein Herz und zog aus halbrechter Position einfach mal ab und nagelte den Ball mit Gewalt zum 2:1-Anschluss ins Tor. Steinhagen tankte nun neues Selbstvertrauen und so erzielten die Gäste bereits fünf Minuten später den hochverdienten Ausgleich. Nach einem Freistoß von Tom Suckow stieg Dennis Thiemicke am höchsten und köpfte zum 2:2 ein. Doch der SKV wollte sich mit der Punkteteilung nicht zufrieden geben und spielte weiter nach vorne. Zehn Minuten vor dem Ende wurde er für die starke Moral dann auch belohnt. Nach guter Vorarbeit von Suckow wuchtete Stefan Schäfer den Ball aus spitzem Winkel zur 2:3-Führung unter die Latte. Als dann eigentlich alles entschieden schien, sorgte der Schiedsrichter mit einer klaren Fehlentscheidung in der Nachspielzeit für Entsetzen auf Seiten der Steinhagener. Nachdem Michael Ahrens im eigenen Strafraum klar gehalten wurde, entschied der Unparteiische zur Verwunderung aller auf Elfmeter statt auf Freistoß für den SKV. Die Sprenzer ließen sich dieses späte Geschenk natürlich nicht nehmen und markierten den 3:3-Endstand.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen