zur Navigation springen
Lokaler Sport Bützower Zeitung

25. November 2017 | 09:09 Uhr

Handball : Ein hitziges Derby ohne Sieger

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Handball-MV-Liga Männer, letzter Spieltag: Schwaaner SV und der TSV Bützow trennen sich 21:21 (8:10)

Am letzten Spieltag der MV-Liga trennten sich die Männer des Schwaaner SV und TSV Bützow schiedlich, aber keinesfalls friedlich mit 21:21 (8:10). Damit hätten die Gäste sportlich den Klassenerhalt geschafft, doch sie steigen freiwillig in die Verbandsliga ab (SVZ berichtete). Nutznießer ist der Schwaaner SV, der es ansonsten nicht geschafft hätte.

Das Spiel begann mit einer 1:0-Führung durch den Schwaaner Felix Elsner. Dies war dann auch die letzte Führung des Gastgebers. Mit einem Drei-Tore-Lauf der Gäste stand es in der 12. Minute 1:3. Schwaan erkämpfte bis zur 19. Minute einen 4:4-Gleichstand. Dann verflachte das Spiel immer mehr und es dauerte bis zur 25. Minute, ehe das zwölfte Tor dieser Partie zum 5:7 fiel. Beide Mannschaften konnten im Angriffsspiel nicht überzeugen, kämpften aber in der Abwehr mit größtmöglichem Einsatz. Dass dies zu vielen Zeitstrafen führte, verwunderte keinen. Das einige diesen Einsatz etwas übertrieben, zeigte sich daran, dass der Bützower Jan Dethloff bereits nach 22 Minuten die Rote Karte von den leicht überforderten Schiedsrichtern gezeigt bekam und noch zwei weitere Platzverweise in der zweiten Spielhälfte (je einer pro Team) folgen sollten. So endete die erste Halbzeit mit einer 8:10-Führung für die Gäste.

Die zweite Hälfte begann recht ausgeglichen. Über die Zwischenstände von 11:12 (37.) und 14:15 (45.) begann die letzte Viertelstunde mit einem Zwischenspurt der Bützower. Da die beiden Torhüter der Gastgeber kaum eine Hand an den Ball bekamen, und der Schwaaner Angriff klarste Chancen ausließ, stand es in der 50. Minute 15:19 für den TSV. Als in der 52. Minute die Bützower Spieler den 20. Treffer zum 16:20 erzielten, ging ein Ruck durch die Reihen der Gastgeber. Die zu diesem Zeitpunkt eingewechselten Nachwuchsspieler Philipp Bender und Max Bünz erzielten mit Marcel Frieser und Reiko Schulz vier Treffer in Folge und damit in der 58. Minute den Ausgleich zum 20:20 geschafft. Zwar konnte der TSV nochmals einen Treffer vorlegen, der aber postwendend durch Marcel Frieser ausgeglichen wurde. So endete das Spiel leistungsgerecht 21:21.

Schwaaner SV: Paul Sternberg, André Froriep, Arne König (3 Tore), Max Bünz (2), Felix Elsner (6), Benjamin Humke, Daniel Langberg, Marcel Frieser (5), Reiko Schulz (4), Paul Kröger, Tommy Jung, Philipp Bender (1), Marc Hennings, Detlef Lankowski

TSV Bützow: Martin Strigun – Ingmar Rinas (1), Oliver Maegdefessel (5), Philip Wahl (2), Danny Pahl, Thomas Necker (2), Maximilian Veit, Matthias Lembcke (3), Sebastian Kröger (4), Steffen Klink (1), Jonas Dethloff, Henning Zisler (2), Benno Tresp (1), Jan Dethloff


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen