SVZ-Aktion „Wir öffnen Türchen“ : Ein Dankeschön für die Nachwuchsarbeit

Überraschung geglückt: Spielermama Nicole Brose überreichte  Rühns Nachwuchstrainer Maik Kollek ein kleines Dankeschön.
Foto:
1 von 2
Überraschung geglückt: Spielermama Nicole Brose überreichte Rühns Nachwuchstrainer Maik Kollek ein kleines Dankeschön.

SVZ-Aktion „Wir öffnen Türchen“: Nicole Brose überraschte gestern Nachmittag Maik Kollek, Fußball-Trainer der Rühner E-Junioren

svz.de von
13. Dezember 2013, 00:34 Uhr

Beim gestrigen Nachmittagstraining in der Wilhelm-Schröder-Sporthalle überraschte Spielermama Nicole Brose Rühns Fußball-Nachwuchstrainer Maik Kollek mit unserer SVZ-Geschenk-Aktion „Wir öffnen Türchen“. „Im Namen der Eltern möchten wir einfach mal Danke sagen für die Zeit, die er und Björn Benduhn für die Kinder opfern“, sagt die Oettelinerin. Auch ihr Sohn Tim spielt unter der Regie der beiden Trainer, hütet das Tor der E-Junioren. „Uns macht die Arbeit sehr viel Spaß“, sagt Maik Kollek im Namen. Gestern musste er ohne seinen Kollegen auskommen, der beruflich verhindert war. Auch für Maik Kollek ist es nicht immer einfach, Arbeit und Hobby unter einen Hut zu bekommen. „Wenn ich Spätschicht habe, macht Björn das alleine. Ansonsten fahre ich direkt von der Arbeit zum Training“, sagt der Industriemechaniker.

Angefangen hat alles Ende 2007, als man sich sonntags getroffen hat und einen Spielenachmittag veranstaltet hat. Als dann klar wurde, dass da eine Fußballmannschaft zusammen wächst, leitete zu Beginn Jörg Kallis das Training. Da er aber schon eine andere Truppe im Verein betreute, wurde es zu viel für ihn. Björn Benduhn und Maik Kollek übernahmen. Beide Söhne spielen auch in der Truppe. „Wenn Jannis nicht gewesen wäre, wäre das sicher nicht so gekommen“, weiß der Bützower, doch so rutschte er in das Traineramt hinein. Zwar besitzt Maik Kollek keine Trainerlizenz, doch aus seiner aktiven Karriere, er spielte u. a. beim SV Blau-Weiß Schlemmin und TSV Bützow, gibt er seine Erfahrungen an die jungen Knirpse weiter. Zweimal die Woche rufen Kollek und Benduhn ihre Schützlinge zum Training zusammen, am Wochenende dann noch zum Wettkampf. Auch am Sonntag, wenn sie die Vorrunde zur Hallenkreismeisterschaft in der Wilhelm-Schröder-Sporthalle antritt (s. Lokalsport).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen