zur Navigation springen

Handball : Bützower Sieben kassiert Heimpleite

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

von
erstellt am 04.Okt.2015 | 15:32 Uhr

Am vierten Spieltag der Handball-MV-Liga hat es die Männer vom TSV Bützow nun doch erwischt. Gegen den Stralsunder HV II kassierten die Schützlinge um Trainer Wolfgang Koch die erste Saisonniederlage (24:28). „Das Ding haben wir ganz alleine verloren“, sagt der Bützower Coach. Was er damit meint, ist, dass seine Mannschaft vor allem im Angriff die nötige Struktur und Konsequenz vermissen ließ. Dadurch fingen sich die Warnowstädter etliche Kontertore. „Wir wurden von den jungen Stralsundern phasenweise förmlich überrannt“, sagt Wolfgang Koch, der sich seit gestern im Türkei-Urlaub von der Pleite erholen kann. Die Bützower hatten letztlich Glück, dass die Stralsunder auch ihre Angriffe nicht immer in Tore ummünzten und die TSV-Sieben zwischendurch sogar den Anschluss herstellte. Nach einem 4:8 waren die 1952er beim 10:11 wieder dran, nahmen eine Auszeit, um dann in Durchgang eins einen Endspurt starten zu können. Doch statt des Ausgleichs gerieten die Bützower mit 10:14 in Rückstand.

Mit einem Comeback des TSV hatte zu dieser Zeit in der Wilhelm-Schröder-Sporthalle wohl kaum noch einer gerechnet, zumal die Köpfe der Spieler in der Kabine nach unten gingen und jeder mit sich selbst zu tun hatte. Doch es kam anders. Nach einem 5:1-Lauf stand es plötzlich 15:15. „Unser Problem war dann, dass wir nicht in Führung gegangen sind“, sagt Wolfgang Koch. Der TSV erlaubte sich wieder eine Schwächephase (18:22), kämpfte sich aber erneut zurück. Beim 23:24 war mehrfach die Chance zum Ausgleich da. Die Bützower verwarfen jedoch einige Konter und musste den Stralsunder HV II dann ziehen lassen (24:28). „So kannst du halt kein Spiel gewinnen. Nach dem Höhenflug war das ein Dämpfer zur richtigen Zeit“, sagt Wolfgang Koch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen