zur Navigation springen

Fußball-Landesliga Nord : Bützower setzen Höhenflug fort

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Am 22. Spieltag gewinnen die Kicker des TSV beim Laager SV dank einer starken Abschlussquote mit 4:2 (1:1)

svz.de von
erstellt am 12.Mai.2014 | 09:05 Uhr

Dank einer effektiven Chancenverwertung und mit ein wenig Glück des Tüchtigen setzten sich die Landesliga-Kicker des TSV Bützow am Sonnabend im Derby beim Laager SV mit 4:2 (1:1) durch.

Angesichts der ersten Halbzeit war das Ergebnis so nicht zu erwarten. Die Gäste zeigten sich zunächst überhaupt nicht auf der Höhe und ließen jegliche Einsatzbereitschaft und Spielfreude vermissen. Die bissigen Laager kamen dadurch zu mehreren Gelegenheiten. Allerdings fehlte ihnen die nötige Präzision im Abschluss, denn entweder gingen die Schussversuche vorbei oder landeten bei TSV-Keeper Christopher Jentzen. Ohne die fehlenden Offensivkräfte Paul Puskeiler und Leonardo Carvalho Pires ging bei den Gästen dagegen nach vorne nichts. In der 31. Minute stellten die Bützower den Spielverlauf dann aber plötzlich auf den Kopf. Nach einem Ballgewinn von Vitor Miranda de Oliveira im Mittelfeld schalteten die Gäste blitzschnell um. Am Ende einer Ballstafette über mehrere Stationen servierte der Brasilianer Michael Benecke das Leder, der aus zehn Metern mit dem rechten Fuß abzog und flach ins linke untere Eck traf. „Das war die glücklichste 1:0-Führung, die ich je erlebt habe“, sagte Bützows Trainer Helge Marquardt im Nachhinein. Dieser Treffer stachelte die Laager noch einmal an, während der TSV versuchte, das Ergebnis in die Pause zu retten. Doch das ging schief. Bei einem langen Einwurf stieg Christian Klein im Bützower Strafraum am höchsten und sein Kopfball senkte sich in die lange Ecke ins Tor (42.).

Für den TSV war es ein Weckruf zur rechten Zeit, denn im zweiten Abschnitt nahm er den Kampf an. Plötzlich gestaltete sich das Geschehen ausgeglichen, in dem Kleinigkeiten den Ausschlag zu Gunsten der Bützower gaben. In der 58. Minute schaltete sich der eingewechselte Alexander Goretzka in die Offensive ein und wurde von Robert Grabowski in den Strafraum geschickt, wo er von der halbrechten Position mit einem Flachschuss unter den Laager Schlussmann hindurch den 2:1-Führungstreffer für die Gäste besorgte. Gleichzeitig war es das Premierentor in der Landesliga für den 19-Jährigen. Fortan ging das Spiel hin und her. Selbst als Michael Benecke Robert Grabowski mit einem Flugball bediente und dieser mit einem Kopfball zu seinem 21. Saisontor vollendete (65.), ließen die Laager nicht locker. Allerdings entblößten sie dabei auch ihre Defensive, sodass der TSV zu einigen Konterchancen kam, aber nicht zielstrebig genug agierte. Erst als Davin Kopplow einen Freistoß vom rechten Strafraumeck schlitzohrig an der Mauer vorbei ins Tor brachte (84.), war die Partie entschieden. Die Hausherren kamen zwar durch einen verdeckten Drehschuss von der Strafraumkante auf 2:4 heran, doch nach vier Minuten Nachspielzeit war der TSV-Sieg perfekt.

Für die Bützower war es der zweite Sieg in Folge, der nun sogar auf Platz sieben schielen lässt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen