zur Navigation springen
Lokaler Sport Bützower Zeitung

22. November 2017 | 16:08 Uhr

Bützow : Bützow gewinnt Derby

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

TSV II siegt in Kreisoberliga Warnow Staffel I gegen SV Klein Belitz 3:2 (0:0)

Im Kreisoberliga-Derby (Warnow Staffel I) gewann die zweite Vertretung des TSV Bützow vor 190 Zuschauern gegen den SV Klein Belitz 3:2 (0:0).

In einer umkämpften Partie versuchten beide Teams aus einer sicheren Abwehr zu spielen und wenig gegnerische Torchancen zu zulassen. Die erste hochkarätige Aktion hatte in der 7. Spielminute der Gastgeber durch Michael Benecke. Bei der anschließenden Ecke schoss Max Haack dem Belitzer Schlußmann Rachow in die Arme. Fast im Gegenzug schloß Mario Rahmel für die Gäste einen schnell in die Spitze gespielten Pass aus spitzem Winkel mit einem strammen Schuss ans rechte Außennetz ab. Weitere Chancen vergaben Johannes Belosa (Bützow), Mario Rahmel (Klein Belitz) und Bützows Kapitän Sebastian Lehmann nach einem Freistoß sowie Mario Loppnow (Klein Belitz) per Hinterkopf.


Belitz starte nach der Pause mit mehr Druck


Nach dem Seitenwechsel baute zunächst Belitz mehr Druck auf. Nach Zuspiel von Daniel Tempelmann konnte Marco Loppnow den glänzend parierenden Bützower Torhüter Krüger nicht überwinden. Besser machte es der TSV in der 55. Minute. Maximilian Weihers Flanke von der linken Seite köpfte Jan Algner klug gegen die Laufrichtung des Belitzer Torwarts zum 1:0 ein. Auch in der Folge verstärkten die Gastgeber den Druck. Christian Boldts Abschluss (62.) traf nur den Pfosten. In der 67. Minute spielte Patrick Borsdorf einen zu kurz geratenen Ball der Belitzer Abwehr nach links auf den einrückenden Maximilian Weiher. Dessen Flachschuss klärte der Belitzer Arne Wiechmann erst vor der Grundlinie. Eine Minute später konnte erneut Patrick Borsdorf nach einer Bützower Ecke einen erneut zu kurz geklärten Ball diesmal nach rechts spielen. Die Hereingabe von Oliver Adam leitete Christian Boldt per Kopf zu Maximilian Weiher, der direkt zum 2:0 abzog.


2:0 des TSV nicht mehr aufzuholen


Nun waren die Gäste gefordert. Nach einem unnötigen Foulspiel neben dem Bützower Strafraum köpfte Christian Riemann den von Rico Bahr geflankten Freistoß zum 2:1-Anschlusstreffer ein. Trotz aufkeimender Derby-Spannung blieb Bützow gefährlich. Ein langer Abschlag von Krüger überraschte die Belitzer Hintermannschaft in der 78. Spielminute. Oliver Adam behauptete den Ball und vollendete gekonnt mit einem Schlenzer zum 3:1.

In der restlichen Spielzeit gab Klein Belitz nicht auf und verkürzte mit einem Freistoß von Marco Loppnow. Belitz- Trainer Bodo Dethloff sah in einem kampfbetonten Derby Vorteile für sein Team in der ersten Hälfte und haderte nach dem guten Start in die zweite Halbzeit mit dem Zeitpunkt des ersten Gegentor. Gerade als sein Team das Spiel anscheinend in den Griff bekommen wollte. „Für uns war der Derby-Sieg nicht unverdient, da wir die Tore zur richtigen Zeit gemacht haben“, so Bützows Co–Trainer Tim Wegner.


Bützow: Krüger, Voigt, Boldt, Lehmann, Weiher, Benke (62. Borsdorf), Algner, Haack, Benecke, Adam und Belosa


Belitz: Rachow, Tempelmann, Wichmann, Block, Riemann, Jonischkies, Kracht, Cerncic (17. Marcinkowski), Loppnow, Bahr und Rahmel



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen