zur Navigation springen
Lokaler Sport Bützower Zeitung

11. Dezember 2017 | 20:07 Uhr

Futsal : Budenzauber lockt nach Güstrow

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Gruppenauslosung für das Futsal-Masters am kommenden Montag in der Sport- und Kongresshalle / Karten bei der SVZ erhältlich

von
erstellt am 02.Dez.2017 | 05:00 Uhr

Heute sind es nur noch 20 Tage bis zum Vorweihnachts-Höhepunkt des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.): Am 22. Dezember steigt in der Güstrower Sport- und Kongresshalle die Neuauflage des Lübzer Pils Futsal-Masters, dass im Vorjahr in Schwerin rund 1500 Zuschauer in dortige Arena lockte. „Bei der Planung des Lübzer Pils Futsal-Masters war im Grunde von Beginn an klar, dass wir im Laufe der Jahre mehrere Standorte mit diesem Turnier besuchen möchten. Es geht aktuell neben dem sportlichen Event als solchen auch weiterhin darum, das Thema Futsal und dessen Inhalte zu transportieren. Aus diesem Grund wollen wir uns momentan nicht auf einen Standort festlegen. Es ist natürlich nicht ausgeschlossen, dass dies in den Folgejahren doch passiert und sich das Masters als fester Termin an einem festen Standort etabliert“, sagt Robert French, Pressesprecher des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern.

Am kommenden Montag wird der LFV in Kooperation mit seinem Medienpartner vom medienhaus:nord (u.a. Schweriner Volkszeitung/SVZ, Norddeutsche Neueste Nachrichten/NNN) die Auslosung der beiden Vorrundengruppen vornehmen. Die Ziehung wird ab 19.15 Uhr live im Internet (www.svz.de/futsal) übertragen. Die Auslosung nehmen Bastian Pochstein (Verkaufsdirektor Gastronomie Region Nordost der Carlsberg Deutschland GmbH) sowie Dirk Buchardt, Chef vom Dienst im medienhaus:nord, vor. Die Veranstaltung findet im Rahmen eines vom LFV M.-V. geleiteten gemeinsamen Futsal-Demotrainings des Güstrower SC und des TSV Bützow (beide Verbandsliga) in der Sport- und Kongresshalle der Barlachstadt statt. Im Lostopf befinden sich neben dem Titelverteidiger Torgelower FC Greif mit dem FC Mecklenburg Schwerin und dem Malchower SV zwei weitere Oberligisten. Das Teilnehmerfeld komplettieren der aktuelle Verbandsliga-Tabellenführer Greifswalder FC, dessen Ligakontrahenten Güstrower SC, MSV Pampow und TSV Bützow sowie die Futsal-Landesauswahl Mecklenburg-Vorpommerns. „Die Teilnehmer resultieren vornehmlich aus den Abschlusstabellen der Vorsaison. Ziel ist es dabei, dass sich Teams, die sonst im Spielbetrieb maximal im Pokalwettbewerb aufeinandertreffen können, auf diesem Wege sportlich duellieren können. Wir haben mit der Teamauswahl aber der Regionalliga abwärts begonnen. Der einzige MV-Vertreter in der vierthöchsten Spielklasse, die TSG Neustrelitz, hatte sich aber aus mehreren Gründen gegen eine Teilnahme entschieden. Ähnlich verhält es sich beim FC Anker Wismar, der im Vorjahr noch zum Teilnehmerfeld gehörte. Diese Absage kam allerdings relativ kurzfristig, aus diesem Grund hat man sich für die Futsal-Landesauswahl Mecklenburg-Vorpommern als achten Teilnehmer entschieden. Auch davon, wenn eine Auswahl auf Vereinsmannschaften trifft, erhoffen wir uns interessante und lukrative Duelle“, sagt Robert French.

Das Auftaktspiel des Lübzer Pils Futsal-Masters bestreiten am 22. Dezember um 17 Uhr zwei Mannschaften, die am Montag der Gruppe A zugelost werden. Das Endspiel ist am späten Abend um 22.30 Uhr geplant. Der Turniersieger erhält eine Prämie in Höhe von 1500 Euro. Der Zweit- und Drittplatzierte dürfen sich über Prämien in Wert von 1000 Euro bzw. 500 Euro freuen.

Eintrittskarten für das Event sind bereits im Vorverkauf im Online-Shop des Landesfußballverbandes (www.shop.lfvm-v.de), im Sportbüro des Güstrower SC 09 als auch in der Geschäftsstelle der SVZ in Güstrow (Domstraße 9) erhältlich. Weitere Informationen zum Lübzer Pils Futsal-Masters gibt es online auf www.futsalmasters.lfvm-v.de.

Dass das Futsal-Masters nur wenige Tage vor dem 44. Hans-Scheidemann-Turnier des Güstrower SC stattfindet, ist für den Klub kein Problem: „Das eine ist Futsal und das andere Fußball. Beim Scheidemann-Turnier wird mit Bande gespielt, beim Futsal nicht. Außerdem hat das Scheidemann-Turnier einen anderen Charakter“, sagt André Schubert, Fußball-Abteilungsleiter beim Güstrower SC.





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen