Handball : Bis zum Schluss gekämpft

Handball-MV-Liga Frauen: TSV Bützow – SV Grün-Weiß Schwerin II 30:34

svz.de von
20. September 2017, 05:00 Uhr

Mit einer 30:34-Heimniederlage startete die Handball-Frauenmannschaft des TSV Bützow in die MV-Liga. Dabei erwischten die Gastgeberinnen gegen den SV Grün-Weiß Schwerin II den besseren Start und erspielten sich einen 3:0-Vorsprung. Die Führung blieb bis zur zwölften Minute auf Bützower Seite. Es folgte ein offener Schlagabtausch. Die Gäste übernahmen in der 16. Minute zum ersten Mal die Führung und erhöhten auf 10:7. Davon ließen sich die Warnowstädterinnen allerdings nicht beeindrucken. Es blieb bis zum Ende der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel. Es ging mit einem verdienten Unentschieden (14:14) in die Pause.

Die zweite Hälfte begann, wie die erste endete. Die Mannschaft aus Schwerin ging zwar in Führung, konnte sich jedoch nicht deutlich absetzen. So stand es in der 40. Minute 20:20.


Schwächephase besiegelt die Niederlage


Darauf folgte eine Schwächephase der Bützowerinnen, die Grün-Weiß ausnutzte. Zwischenzeitlich gingen die Gäste mit sieben Toren in Führung. Die Gastgeberinnen kämpften sich zum Ende des Spiels noch mal heran, kamen aber nicht über ein 30:34 heraus.

Trotz der Niederlage zeigte sich Bützows Trainer Jürgen Klink zufrieden mit dem Einsatz seiner Mannschaft. „Wir haben uns gegen einen starken Gegner behauptet und bis zum Schluss gekämpft. Das Endergebnis spiegelt leider nicht unsere gezeigte Leistung wider.“

TSV Bützow: Juliane Kaiser, Maxi Wegner (beide Tor), Selina Blumrich (2), Celina Bollow – Garlipp (7/1), Yvonn Jäger, Katrin Horke (2), Caroline Kröning (4), Celin Kellert (6/3), Cindy Dünow (5), Anna Herbst (3), Josefine Schreier (1)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen