Handball-MV-Liga : Aufholjagd mit einem Punkt belohnt

dsc02977

Dank einer wahnsinnigen Aufholjagd ergatterten die Handball-Damen der Spielgemeinschaft (SG) Bützow/Güstrow im Heimspiel gegen den SV Pädagogik Rostock noch einen Punkt. Nachdem die Gastgeberinnen zur Pause noch 9:14 zurück lagen, stand am Ende ein 24:24 zu Buche.

svz.de von
05. Dezember 2013, 00:33 Uhr

Dank einer wahnsinnigen Aufholjagd ergatterten die Handball-Damen der Spielgemeinschaft (SG) Bützow/Güstrow im Heimspiel gegen den SV Pädagogik Rostock noch einen Punkt. Nachdem die Gastgeberinnen zur Pause noch 9:14 zurück lagen, stand am Ende ein 24:24 zu Buche.

Nach dem 1:0 lief die SG über die komplette Spielzeit einem Rückstand hinterher. Zu nervös und überhastet waren die Angriffsbemühungen der Gastgeberinnen. Es dauerte einige Zeit, bis die Rostocker Kreisläuferin unter Kontrolle gebracht wurde, welche immer wieder gut von ihren Mitspielerinnen in Szene gesetzt wurde. Nach einer Auszeit in der 13. Minute lief es fortan besser, die Abwehr arbeitete konzentrierter und erkämpfte einige Bälle, doch so richtig wollte die SG nicht in Schwung kommen. Immer wieder scheiterte sie am eigenen Abschluss und ging mit einem 9:14-Rückstand in die Kabine.

Das Trainer-Duo Jürgen Klink und Jens Peter Kruse fand aber in der Halbzeit die richtigen Worte. Die Damen der Spielgemeinschaft kamen wie ausgewechselt zurück und binnen fünf Minuten auf 14:15 heran. Mit teilweise schönen Spielzügen und einer nun stabiler stehenden Abwehr zeigten die heimischen Spielerinnen, was möglich ist. Insbesondere Julia Kretschmer erwischte einen guten Tag, sie führte klug Regie und war selbst nicht nur torgefährlich, sondern mit neun Toren auch erfolgreichste Werferin der Partie. Doch dann zogen die Gäste erneut auf drei Tore davon, da sich bei der SG wieder kleinere Fehler und Pech beim Abschluss einstellten. Zehn Minuten vor Schluss stand es so 20:23 aus heimischer Sicht. Die SG Bützow/Güstrow rückte als Team nun noch näher zusammen und mobilisierte die letzten Reserven. In Unterzahl erkämpften sie sich eine Minute vor dem Ende den Ausgleich zum 24:24. Erfolgreich wurde danach der gegnerische Angriff abgewehrt, und sie hatte sogar noch die Chance auf einen Sieg. Doch der letzte Wurf ging neben das Tor. Die SG Bützow/Güstrow freute sich dennoch über einen gewonnen Punkt gegen den Rostocker Kontrahenten.

Am kommenden Sonntag geht es für die Damen zum Mecklenburger SV, bei dem sie sich unbedingt steigern müssen, um Zählbares mitzunehmen.





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen