zur Navigation springen

Fußball-Kreisoberliga Nachwuchs: : Auf ganzer Linie versagt

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Rühner D- und E-Junioren verlieren auswärts

svz.de von
erstellt am 30.Sep.2014 | 10:15 Uhr

In der Fußball-Kreisoberliga verloren die Rühner D-Junioren beim SV Hafen Rostock II mit 2:3.

Schon früh gingen die jungen Rostocker mit 2:0 in Führung. Im Anschluss verkürzte Laurenz Körner, nachdem Lukas Wermke den Ball direkt weiterleitete, auf 1:2. Noch vor der Pause erhöhten die Hausherren nach einem Handspiel eines Rühners per Neunmeter auf 3:1.

Auch im zweiten Abschnitt konnten die Rühner nicht überzeugen. Allein Torwart Dustin Kemnitz war es zu verdanken, das es noch bei diesem Spielstand blieb. Mit dem ersten vernünftigen sauber vorgetragenen Angriff verkürzte der FSV Rühn auf 2:3. Torschütze war erneut Laurenz Körner. Dabei blieb es aber.

„Nachdem wir uns viel vorgenommen hatten, haben wir auf ganzer Linie versagt. Technische Fehler und schwaches Zweikampfverhalten waren die Ursachen für diese desolate Leistung“, sagt Rühns Trainer Jörg Kallis.

Die Rühner E-Junioren legten im Auswärtsspiel beim Güstrower SC stark los. Einen Pass von Fin Benduhn schoss Malte Gerr zunächst gegen den Pfosten, den Nachschuss verwandelte Marvin Pegler zur 1:0-Führung für den FSV Rühn. Ein hoher Ball in den Rühner Strafraum fand den Kopf eines Güstrower Spielers, der zum 1:1 einnickte. Fortan befanden sich die Gäste fast ausschließlich in der Rückwärtsbewegung. Bis zur Pause kassierte der FSV vier weitere Treffer.

Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte Güstrow auf 6:1. Fin Benduhn verkürzte im Anschluss mit einem schönen Schuss nochmal auf 2:6. Das war es dann aber auch. Mit vier weiteren Treffern für die Hausherren endete die Partie 10:2 für den GSC.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen