Kegeln Verbandsliga Senioren : Goldberger Seniorenkegler machen Landesliga-Aufstieg perfekt

KC Goldberg, (v.l.): Frank Wahls, Rainer Erdmann, Manfred Müller, Manfred Magnus, Peter Köster, Manfred Knörich, Rex Grützmacher (es fehlt Günter Schenk).
KC Goldberg, (v.l.): Frank Wahls, Rainer Erdmann, Manfred Müller, Manfred Magnus, Peter Köster, Manfred Knörich, Rex Grützmacher (es fehlt Günter Schenk).

von
27. Januar 2016, 20:36 Uhr

Riesenjubel herrschte am Wochenende im Lager der Kegelsportfreunde des TSV Goldberg. Mit dem sechsten Sieg im siebten Verbandsligaspiel wurde am Sonntag in Neubukow der Aufstieg in die Senioren-Landesliga (vergleichbar etwa mit der Verbandsliga im Fußball) perfekt gemacht. „Als Aufsteiger hätten wir vor der Saison von einem solchen Durchmarsch von der Verbandsklasse in die Landesliga nie zu träumen gewagt“, so der überglückliche Kapitän Rainer Erdmann.

Die Goldberger begannen in der Startreihe bärenstark. Der wieder zu alter Form gefundene Frank Wahls (863 Holz) sorgte gleich zu Beginn auf den schwierig zu bespielenden Läufen der Kegelsportstätte „Auszeit“ für das Tagesbestholz. Manfred Müller (860) stand seinem Mannschaftskameraden kaum nach. Der Vorsprung vor der Mannschaft von Gut Holz Rostock betrug zu diesem Zeitpunkt bereits beachtliche 37 Holz. Rainer Erdmann (842) musste konzentriert bleiben, um über dem 7er-Schnitt von 840 Holz zu landen. Manfred Magnus kam mit den Bahnbedingungen nicht so zurecht, kämpfte sich aber wacker durch. Wie schwierig die Aufsätze zu bespielen waren, zeigt die Tatsache, dass die Hälfte der 20 Spieler kein „Plus“-Ergebnis von 840 Holz und mehr erzielen konnte. Auch wenn Rex Grützmacher mit 841 Holz nicht seinen besten Tag erwischte (allein 32 Sechserwürfe), blieb am Ende der Vorsprung vor dem ESV Lok Wismar mit 13 Holz ungefährdet. Zwar steht das achte Abschlussturnier am 20. Februar in Neukloster noch aus, der Aufstiegssekt kann aber bereits jetzt geöffnet werden. „Nach dem Landesliga-Aufstieg der Männermannschaft im Jahr 2013 ist dies der nächste schöne Erfolg auf Klubebene für unsere Abteilung und unseren Verein“, so ein stolzer Abteilungsleiter Egon Seehase.  




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen