Fußballer zu weiterer Zwangspause verdonnert

<strong>Auf dem Sportplatz</strong> am Wall in Bützow bleiben die Tornetze am kommenden Wochenende zwangsläufig hochgeklappt... <foto>RobertGrabowski (2)</foto>
1 von 2
Auf dem Sportplatz am Wall in Bützow bleiben die Tornetze am kommenden Wochenende zwangsläufig hochgeklappt... RobertGrabowski (2)

svz.de von
15. März 2013, 09:28 Uhr

Bützow | Zu einer weiteren Zwangspause sind nahezu alle Fußballteams der Region verdonnert. Die aktuelle Wetterlage lässt am kommenden Wochenende keinen regulären Spielbetrieb zu, sodass neben den Vereinen auch der Landesfußballveraband (LFV) Mecklenburg-Vorpommern und Kreisverband Warnow gezwungen sind, die angesetzten Partien abzusagen.

Im Männerbereich sträubt sich der Dachverband allerdings noch, den Spieltag pauschal abzusagen, überlässt die Entscheidung den Vereinen. Auf diese Differenzierung weist Sebastian Turowski ausdrücklich hin. Bei dem zentralen Ansetzer des LFV MV, der in dieser Frage als Ansprechpartner für die Vereine genannt war, liefen die Telefone heiß: "Das war zu erwarten und ich seh das absolut positiv. Wir pflegen eine gute Kommunikation mit den Vereinen, und da gab es viel Verständnis. Natürlich ist uns vollkommen bewusst, dass viele Plätze derzeit nicht bespielbar sind. Es gibt aber auch Regionen, in denen das ganz anders aussieht und wo man lieber jetzt spielt, als vielleicht am Ostermontag nachholen zu müssen. Wir müssen als Landesverband die Gesamtheit sehen, deshalb fiel die Entscheidung gegen eine komplette Absage."

Der FC Schönberg, kommender Gegner des TSV Bützow, signalisierte aber schon, dass aus dem Duell am kommenden Sonntag nichts wird und sagte das Spiel ab. Die War nowstädter hätten eine Austragung des Spiels sicher begrüßt, müssen nun am Osterwochenende wohl doppelt ran.

Zumindest im Nachwuchsbereich hat der LFV ein Einsehen und sagte alle Spiele auf Verbands- und Landesebene ab. Der ausgefallene Spieltag wird im Anschluss an den letzten Spieltag der Saison nachgeholt. Die genauen Spielzeiten für den 15./16. Juni werden den Vereinen rechtzeitig mitgeteilt. Betroffen sind die A- und B-Junioren des TSV Bützow sowie die C- und D-Jugend des FSV Rühn.

Dem TSV Bützow wäre ohnehin keine andere Wahl geblieben, diese Duelle abzusagen, denn sowohl auf dem Sportplatz am Wall als auch am Vierburgweg geht nichts. Die Spiele der zweiten Männermannschaft gegen Union Sanitz, der Frauen gegen den FSV Schwerin und der D-Junioren gegen den SV Rethwisch fallen ebenfalls aus. Beide Plätze sind unbespielbar.

Auch in Klein Belitz liegt noch zu viel Schnee auf dem Geläuf. Somit wurden die Partien der ersten Männermannschaft gegen Dummerstorf, der C-Jugend gegen Thürkow, der D-Jugend gegen den Rostocker FC und der F-Jugend gegen die SG Lalendorf/Groß-Wokern abgesagt.

Den Schwaaner Schaffrusch nahm Eintracht-Präsident Ralf Loheit gestern unter die Lupe und kam - welch Wunder - zum Entschluss, dass auch dort der Ball ruhen muss. "Der Schnee hat unterschiedliche Höhen. Es soll zwar noch etwas wärmer werden, aber momentan geht nichts", sagt der Vereinsvorsitzende, sodass das Testspiel der zweiten Männermannschaft wohl ausfällt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen