zur Navigation springen
Lokaler Sport

18. Dezember 2017 | 08:10 Uhr

Hallenfussball : Einheit-Jungen souverän

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Perleberger E I-Junioren geben beim famila Cup keinen Punkt ab

svz.de von
erstellt am 03.Feb.2016 | 20:33 Uhr

Mit zwei Siegen der Gastgeber endeten die ersten vier Turniere der 11. Perleberger Hallenfußballtage. Der Nachwuchs des SSV Einheit Perleberg gewann bei den E- und F-Junioren. Den Turniersieg bei den G-Junioren holte sich Blau-Weiß Dannenwalde, bei den Damen lag Eintracht Walsleben vorn.

Die Perleberger Kickerinnen erwiesen sich beim 1. Heisan-Cup vor allem als gute Gastgeber. Ein Sieg gegen Möring und zwei Unentschieden bescherten dem Einheit-Team fünf Zähler und den 6. Platz. Ganz vorn am Ende war Eintracht Walsleben vor Blau-Gelb Berlin und SG Sieversdorf. Vivian Borck, dreifache Torschützin für Sieversdorf, wurde zur besten Turnierspielerin gewählt.

Sechs Mannschaften gingen bei den G-Junioren, den Bambinis, an den Start. Die Begeisterung der jüngsten Kicker beim 6. Sparkassen-Cup sprang schnell vom Spielfeld auf die Tribünen über. Eine starke Vorstellung lieferten die Dannenwalder ab. Sie gewannen alle ihre fünf Spiele und holten sich den Siegerpokal vor dem ESV Schwerin. Die beiden Perleberger Vertretungen belegten die Plätze drei und sechs.

Bei den E-Junioren trumpften die Einheit-Jungen beim 11. Famila-Cup auf und belegten in dem Sechser-Turnier die Ränge eins, zwei und sechs. Vor den drei abschließenden Partien war es sehr spannend. Der Pritzwalker FHV hätte bei einem Sieg gegen Perleberg I noch auf Rang zwei springen können. Doch ein Treffer von Wilhelm Krassin bedeuteten für Einheit den Erfolg in dieser Partie und auch den Turniersieg. Osterburg verwies Perleberg II mit dem 3:0 auf den letzten Platz und Einheit III machte mit dem 2:0 gegen Ludwigslust/Grabow Rang zwei perfekt.

Einheit Perleberg I gab nicht einen Punkt ab und blieb ohne Gegentreffer. Zum besten Torwart wählten die Trainer der Mannschaften Arthur Schmitt (SG 03 Ludwigslust Grabow), bester Spieler wurde Alwin Walzer (Pritzwalker FHV). Die Torjägerkrone holte sich Wenzel Stütz (Einheit Perleberg III) mit fünf Treffern. Die Schiedsrichter Stephan Best und Guido Rauchstein sowie der Turnierleitung um Christian Teichmann brachten die Veranstaltung sehr gut über die Bühne.

Auch beim 3. Famila-Cup der F-Junioren, der zum zweitten Mal nach Futsal-Regeln ausgetragen wurde, triumphierte die erste Garnitur der Gastgeber ohne Punktverlust und mit nur einem Gegentreffer. Zweiter wurde das Team von Schwarz-Rot Neustadt, das sich nur dem späteren Turniersieger deutlich geschlagen geben musste, Dritter der Osterburger FC. Perleberg II blieb nur der letzte Rang.

Die Perleberger Hallenfußballtage werden am Sonnabend mit den Turnieren der D-Junioren (10 Uhr) und der B-Juniorinnen (15 Uhr) mit dem 3. Secures-Cup fortgesetzt.  


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen