zur Navigation springen
Lokaler Sport

17. Dezember 2017 | 13:06 Uhr

Tischtennis : Aufbau-Asse siegen in Güstrow

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Zweite Mannschaft aus Liessow/Diekhof setzt sich bei der ersten GSC-Vertretung mit 10:5 durch

In der Tischtennis-Kreisliga bezwang der Gülzower SV I den FSV Rühn IV mit 10:5. Die Gülzower Mannschaft ging mit 3:0 in Führung und baute diese über ein 7:2 bis zum 9:5 aus. Bei diesem Spielstand musste Marco Weinhold an die Platte und fackelte nicht lange. Glatt mit 3:0 gewann er gegen den Rühner Holger Sommer, einen der besten FSV-Spieler und stellte damit den Endstand von 10:5 her. Die Gastgeber waren ballsicherer und spielten druckvoller im Angriff. Hier überzeugte vor allem Weinhold, der mit seinen sicheren Topspinschlägen immer wieder punktete und in allen Spielen ungeschlagen blieb.

Der Güstrower SC 09 I unterlag gegen den SV Aufbau Liessow/Diekhof II mit 5:10. Das war ein doch etwas überraschendes Ergebnis, gingen die Güstrower doch zunächst mit 3:0 in Führung. Aber damit hatten die Güstrower ihr Pulver schon verschossen, denn fortan lief nicht mehr viel zusammen. Die Gäste gewannen sieben Spiele in Folge zum 3:7. Zwar verkürzten Jochen und Nils Kelm zum 5:8, aber mehr ging nicht. In den folgenden Vergleichen unterlagen Drinkmann und Timm zum 5:10.

Der Schwaaner SV I schlug Bad Doberan mit 10:7. Im Kampf um den Klassenerhalt sammelten die Gastgeber mit diesem Erfolg wertvolle Punkte. Den Grundstein dafür legte die Mannschaft durch Stephan Roolf, Marko Walm, Ole Hoth und Leonhard Kipp mit einem 4:1 in den ersten Spielen. Danach verlief das Spiel ausgeglichen. Beim 9:7 bezwang Ole Hoth nach einem 0:1-Rückstand den Bad-Doberaner Eckard Bull mit 3:1 und erkämpfte damit den Siegpunkt. Die Hausherren waren auf allen Positionen gut besetzt und überzeugten mit einem guten Offensivspiel. Herausragend war wieder Stephan Roolf, der sich stark verbessert zeigte und in allen Spielen ungeschlagen blieb.

In der zweiten Kreisklasse verlor der VfB Traktor Hohen Sprenz II gegen den Güstrower SC II mit 4:10. Bis zum 2:3 war es ein durchaus offenes Spiel zweier annähernd gleichstarker Mannschaften. Doch dann fiel die Entscheidung. Die nächsten sechs Vergleiche wurden aus Hohen Sprenzer Sicht verloren. Die Gastgeber verkürzten zwar durch Rolf Sünnboldt und Jörg Winkler gegen Christin Nützmann sowie Thomas Lehmann zum 4:9, aber schon im nächsten Spiel unterlag Gerd Winkler dem starken GSC-Angreifer Detlef Kahl. Die Gäste waren das spieltechnisch bessere Team und hatten mit Stefan Ruß und Detlef Kahl auch die erfolgreichsten Akteure in ihren Reihen.

Gülzower SV I: Weinhold (4,5), Preuß (2,5;-1), Löchter (1,5;-2), Müller (1,5;-2)

FSV Rühn IV: Fust (2;-1,5), Dreier (1;-2,5), Mergel (-3,5), Sommer (2;-2,5)

Güstrower SC 09 I: Timm (1,5;-3), Nils Kelm (1,5;-2), Joachim Kelm (1,5;-2), Drinkmann (0,5;-3)

SV Aufbau Liessow/Diekhof II: Kai Hilbrecht (2;-1,5), Dreier (2;-1,5), Bukowski (3;-0,5), Tim Hilbrecht (3;-1,5)
Schwaaner SV I: Roolf (4,5), Hoth (3;-1,5), Kipp (1;-2,5), Walm (1,5;- 3)

Bad Doberaner SV: Schütz (2;-2,5), Höchstermann (2,5;-1), Bull (2,5;-2), Susa (-4,5)

VfB Traktor Hohen Sprenz II: Sünnboldt (1;-2,5), Jörg Winkler (1,5;-2), Pilger (1,5;-2), Gerd Winkler (-3,5)
Güstrower SC 09 II: Ruß (3,5), Kahl (3;-0,5), Nützmann (2,5;-1), Lehmann (1;-2,5)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen