Triathlon : Virtuelle Zarrentiner Variante fand doch noch einige Anhänger

von 29. Juni 2021, 12:40 Uhr

svz+ Logo
Sie meisterten den virtuellen Empor-Triathlon auf der Originalstrecke (v.l.): Mathias Steinkopff (mit Sohn Tom Joris), Olaf Winkelmann, Luca Winkelmann, Lane Heims und Mattes Lengert.
Sie meisterten den virtuellen Empor-Triathlon auf der Originalstrecke (v.l.): Mathias Steinkopff (mit Sohn Tom Joris), Olaf Winkelmann, Luca Winkelmann, Lane Heims und Mattes Lengert.

So langsam werden wieder erste Sportveranstaltungen geplant. Auf Grund der oft langfristigen Vorbereitung hatten einige Organisatoren für ihre Wettkämpfe aber schon nach anderen Möglichkeiten gesucht.

Zarrentin | Von Enttäuschung war bei Regina Taube nichts mehr zu spüren. Im Gegenteil: Die Triathlon-Sektionsleiterin vom TSV Empor Zarrentin zeigte sich bestens gelaunt, nachdem die virtuelle Variante des Empor-Triathlons trotz der ausbleibenden Resonanz im Vorfeld doch noch einige Anhänger gefunden hatte. Immerhin waren elf Einzelkämpfer und drei Familienstaffe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite