Integratives Sportangebot in Schwerin : Verein Mecklenburger Stiere etabliert Goalball

von 21. Oktober 2021, 16:09 Uhr

svz+ Logo
Im regen Austausch: Goalball-Landesnachwuchstrainer Heiko Prinz mit den Spielerinnen Sophia, Ihsmeet und Chantal (v.l.)
Im regen Austausch: Goalball-Landesnachwuchstrainer Heiko Prinz mit den Spielerinnen Sophia, Ihsmeet und Chantal (v.l.)

Seit kurzem gibt es beim Schweriner Verein Mecklenburger Stiere ein neues integratives Angebot. Beim Goalball treffen Blinde, Sehende sowie Menschen mit Restsehvermögen aufeinander und treiben gemeinsam Sport.

Schwerin | Tastbare Seitenlinien. Ein Ball, der Geräusche von sich gibt. Spieler, die ihre Aktivitäten durch vielseitige Sinneswahrnehmungen steuern, aber so rein gar nichts sehen – all das steht für Goalball. Diese seit 1976 paralympische Sportart wurde 1946 entwickelt. Sie erfährt in jüngerer Vergangenheit zunehmend Interesse, zuletzt auch bei den Spielen in T...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite