Handball 3. Liga : Stiere bezwingen mit fulminanten Schlussminuten den Oranienburger HC

von 10. Oktober 2021, 19:21 Uhr

svz+ Logo
Die Mecklenburger Stiere und ihr Kapitän Christian Zufelde bezwangen den Oranienburger HC deutlich mit 33:24.
Die Mecklenburger Stiere und ihr Kapitän Christian Zufelde bezwangen den Oranienburger HC deutlich mit 33:24.

Schweriner Drittliga-Handballer feiern dank 33:24-Erfolg über Oranienburg ihren zweiten Sieg in Folge.

Schwerin | Als die 300 Zuschauer am frühen Sonntagabend die Palmberg-Arena verließen, hatten sie eigentlich nur zwei Gesprächsthemen. Da war zum einen die fulminante Schlussphase der Mecklenburger Stiere, die in den letzten sechs Minuten der Drittliga-Partie gegen den Oranienburger HC beim Stand von 26:23 gleich sieben Tore warfen, während der Gegner nur noch ei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite