Opfer des eigenen Trainers : Gehirnerschütterung und gebrochene Finger: Olympiasiegerin schwer misshandelt

von 18. Dezember 2018, 18:07 Uhr

svz+ Logo
Shim Suk Hee wurde von ihrem Trainer jahrelang misshandelt. Foto: imago/ITAR-TASS
Shim Suk Hee wurde von ihrem Trainer jahrelang misshandelt. Foto: imago/ITAR-TASS

Shorttrack-Olympiasiegerin Shim Suk Hee hat mit schockierenden Aussagen vor Gericht für Aufsehen gesorgt.

Seoul | In Südkorea findet derzeit ein Aufsehen erregender Prozess gegen den früheren Shorttracktrainer Cho Jae Beom statt. Die Vorwürfe gegen den Coach sind schwerwiegend: Er soll mehrere Sportlerinnen mehrfach geschlagen und bedroht haben. Mit Olympiasiegerin Shim Suk Hee sagte jetzt erstmals ein prominentes Opfer von Cho Jae Beom vor Gericht aus. Ihre S...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite