Segeln : Citybootshafen-Talent Carl Krause für WM qualifiziert

Vereinssportlehrer Uwe Ochmann freut sich mit Carl Krause und Fiene  Arp über ihre Qualifikation für die WM  in Antigua  bzw. das European Team Race in Italien.
Vereinssportlehrer Uwe Ochmann freut sich mit Carl Krause und Fiene Arp über ihre Qualifikation für die WM in Antigua bzw. das European Team Race in Italien.

Das Rostocker Optimist-Talent überzeugt beim Kunststoffcup auf der rauen Ostsee und darf nach Antigua.

von
06. Mai 2019, 15:10 Uhr

Rostock | Beim Kunststoffcup auf der Ostsee vor Warnemünde ging es für die 80 besten Optimist-Segler aus ganz Deutschland um die Tickets für die Welt- und Europameisterschaft sowie für die EM im Team Race. Die rauen Bedingungen während der viertägigen nAusscheidung mit starken Winden (Böen bis 32 Knoten), Hagelschauern und sehr frische Temperaturen brachten die Jüngstensegler im Alter zwischen elf und 15 Jahren an ihre Leistungsgrenze.

Höchst erfreulich aus hiesiger Sicht: Carl Krause vom Rostocker Segelverein Citybootshafen hat sich mit dem dritten Platz für die WM in Antigua qualifiziert. Er segelte nervenstark eine konstante Serie mit nur vorderen Plätzen: 4, (9), 4, 4, 2, 3, 5. Fiene Arp vom Warnemünder Segel-Club geht beim European Team Race in Italien an den Start. Aus Rostock waren außerdem Franz Krause, Karl Peter Boss (beide Citybootshafen) und Jesse Mo Mett vom Mecklenburgischen Yachtclub mit von der Partie. Weiteres Top-Ergebnis für MV: Mic Mohr (Plauer Wassersportverein) hat den Ausscheid klar gewonnen und fährt zur WM, sein Bruder Bo zur EM nach Frankreich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen