Volleyball-Bundesliga : SSC zeigt sich beim USC Münster von Pokalschlappe gut erholt

von 13. November 2021, 21:17 Uhr

svz+ Logo
Es lief im Punktspiel in Münster oft nach Wunsch für den SSC, hier v.r.: Denise Imoudu, Lindsey Ruddins, Kertu Laak, Lea Ambrosius und Lina Alsmeier.
Es lief im Punktspiel in Münster oft nach Wunsch für den SSC, hier v.r.: Denise Imoudu, Lindsey Ruddins, Kertu Laak, Lea Ambrosius und Lina Alsmeier.

Der SSC hat das Achtelfinal-Aus im Pokal offenbar ganz gut weggesteckt und sich mit einer guten Leistung in der Bundesliga zurückgemeldet.

Münster/Schwerin | Sich so schnell wie möglich von der Pokal-Achtelfinalschlappe in Wiesbaden zu erholen und ein Erfolgserlebnis zu schaffen, hatte SSC-Trainer Felix Koslowski umrissen, worauf beim deutschen Rekordmeister mit Blick auf das Bundesligaspiel am Samstagabend beim USC Münster unter der Woche hingearbeitet worden war. Zugleich hatte der Coach gewarnt: „Im let...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite