Volleyball Regionalliga Männer : MSV Pampow peilt gegen Schweriner SC mindestens einen Punkt an

von 13. Januar 2022, 14:10 Uhr

svz+ Logo
Im Hinspiel mussten sich die Pampower (in Grün) nach klar gewonnenem ersten Satz dem Schweriner SC mit 1:3 geschlagen geben.
Im Hinspiel mussten sich die Pampower (in Grün) nach klar gewonnenem ersten Satz dem Schweriner SC mit 1:3 geschlagen geben.

Die Rollen sind klar verteilt, im Volleyball-Derby der Regionalliga Nord. Die Männer von Schlusslicht MSV Pampow haben am Sonnabend in der Stralendorfer Amtssporthalle den zweitplatzierten Schweriner SC zu Gast.

Stralendorf | Obwohl die Bilanz der Pampower Männer mit zuletzt fünf 0:3-Niederlagen in Folge ernüchternd ausfällt, gibt sich Martin Feilke kämpferisch: „Natürlich ist das eine schwere Aufgabe. Aber wir wollen mindestens einen Punkt holen“, betont der MSV-Kapitän. Grundvoraussetzung sei natürlich eine klare Steigerung in allen Elementen. „Wir wissen im Groben, was ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite