Erster offizieller Wettkampf 2021 : Bahnradsportler geben beim Grand Prix in Cottbus ihr Jahresdebüt

von 09. Juni 2021, 13:04 Uhr

svz+ Logo
Das Schweriner Bahnradtrio mit Frauen-Weltmeisterin Lea Sophie Friedrich (M.), Domenic Kruse (l.) und Paul Schippert (r.), das sich hier bei der U23-EM des Vorjahres mit seinen Medaillen präsentiert, ist ab Freitag beim ersten offiziellen Wettkampf des Jahres 2021 auf der Cottbuser Bahn dabei.
Das Schweriner Bahnradtrio mit Frauen-Weltmeisterin Lea Sophie Friedrich (M.), Domenic Kruse (l.) und Paul Schippert (r.), das sich hier bei der U23-EM des Vorjahres mit seinen Medaillen präsentiert, ist ab Freitag beim ersten offiziellen Wettkampf des Jahres 2021 auf der Cottbuser Bahn dabei.

Cottbus ist am Freitag und am Sonnabend Gastgeber des ersten offiziellen Bahnrad-Wettkampfes 2021. Mit am Start ist ein Quintett vom Bundesstützpunkt Schwerin, angeführt von Frauen-Weltmeisterin Lea Sophie Friedrich.

Cottbus/Schwerin | Am Freitag und am Sonnabend geht es auf der Radrennbahn Cottbus beim Grand Prix Deutschland rund. Dieser erste offizielle Wettkampf des Jahres 2021 – leider noch ohne Zuschauer ausgetragen – dient den Olympiakandidaten zugleich als Formüberprüfung wenige Wochen vor den Spielen in Tokio. Neben der deutschen Nationalmannschaft sind auch Aktive aus zehn ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite