WTA-Turniere : Görges in Wuhan ausgeschieden - Maria in Taschkent weiter

Julia Görges wehrte sich lange kämpferisch gegen die Niederlage.
Julia Görges wehrte sich lange kämpferisch gegen die Niederlage.

Julia Görges ist beim WTA-Turnier in Wuhan als letzte deutsche Tennisspielerin ausgeschieden. Die 28-Jährige aus Bad Oldesloe verlor gegen die Polin Agnieszka Radwanska mit 5:7, 5:7 und verpasste den Sprung ins Achtelfinale.

svz.de von
26. September 2017, 10:36 Uhr

Görges bot ihrer an Nummer neun gesetzten Kontrahentin einen großen Kampf und war ihr im ersten Satz lange ebenbürtig. Sie wehrte zwei Matchbälle ab, musste sich aber nach 1:57 Stunden geschlagen geben.

Beim Hartplatzturnier in Taschkent/Usbekistan hat Tatjana Maria das Achtelfinale erreicht. Die an Nummer drei gesetzte Deutsche aus Bad Saulgau setzte sich mit 6:3, 6:1 durch. Nach 81 Minuten verwandelte sie ihren ersten Matchball. Achtelfinal-Gegnerin von Tatjana Maria ist entweder Aryna Sabalenka aus Weißrussland oder die Russin Ewgenija Rodina.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen