2. Liga : Zwei Serien enden: Paderborn gewinnt 5:1 bei Heidenheim

Paderborner Spieler bejubeln Philipp Klements Tor zur zwischenzeitlichen 2:0-Führung.
Paderborner Spieler bejubeln Philipp Klements Tor zur zwischenzeitlichen 2:0-Führung.

Der SC Paderborn hat den zuletzt guten Lauf des 1. FC Heidenheim mit einem 5:1 (2:1)-Auswärtssieg jäh gestoppt und die Gastgeber in der Tabelle überholt.

svz.de von
25. November 2018, 15:29 Uhr

Nach sechs Spielen ohne Niederlage in der 2. Fußball-Bundesliga rutschte Heidenheim durch die Pleite im 150. Zweitligaspiel der Vereinsgeschichte auf einen zweistelligen Tabellenplatz ab. Paderborn dagegen kletterte durch den ersten Erfolg nach zuletzt vier Partien ohne Sieg am Sonntag auf Rang sieben.

Vor 10.000 Zuschauern in der Voith-Arena traf Christopher Antwi-Adjej mit einem schönen Distanzschuss zur Führung für die Gäste. Nur sechs Minuten danach erhöhte Philipp Klement mit einem direkt verwandelten Freistoß auf 2:0. Sven Michel (71. Minute) nach einem Torwartfehler von FCH-Schlussmann Kevin Müller und Sebastian Vasiliadis (79./90.+2) sorgten in der zweiten Halbzeit für das deutliche Endergebnis.

Heidenheim kam durch Startelfdebütant Maurice Multhaup vor der Pause zum Anschlusstreffer (44.), vergab aber zu viele Gelegenheiten und kassierte am Ende verdient die vierte Niederlage der Saison.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen