zur Navigation springen

Verein trägt 10 Millionen Euro : Umbau von Darmstadts Stadion soll 28,5 Millionen kosten

vom

Das marode Stadion von Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 soll für rund 28,5 Millionen Euro saniert und umgebaut werden.

svz.de von
erstellt am 24.Okt.2017 | 16:50 Uhr

Die Stadt übernimmt von den Kosten einen Anteil von 15 Millionen Euro. 10 Millionen Euro will der Verein tragen. Die übrigen 3,5 Millionen Euro kommen vom Land Hessen, wie Stadt und Verein mitteilten. Der Umbau des Stadions am Böllenfalltor in mehreren Etappen soll bis Ende des Jahres 2020 abgeschlossen sein. Die neue Spielstätte soll dann rund 18 600 Zuschauern Platz bieten. Der SV Darmstadt 98 übernimmt außerdem zum 1. Januar 2018 über eine Tochtergesellschaft das Stadion von der Stadt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen