2. Liga : Sandhausen weiter heimschwach: Nur 0:0 gegen Duisburg

Sandhausens Andrew Wooten (l.) schirmt den Ball vor Duisburgs Gerrit Nauber ab.
Sandhausens Andrew Wooten (l.) schirmt den Ball vor Duisburgs Gerrit Nauber ab.

Der SV Sandhausen und der MSV Duisburg treten im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga auf der Stelle. Die Kurpfälzer präsentierten sich gegen die punktgleichen Duisburger erneut heimschwach und kamen nicht über eine 0:0 gegen den Tabellennachbarn hinaus.

svz.de von
09. November 2018, 20:28 Uhr

5534 Zuschauer im BWT-Stadion sahen ein typisches Kellerduell mit wenig Höhepunkten und Torraumszenen. Immerhin verließ Sandhausen mit dem Remis vorübergehend die Abstiegsränge. Der Ex-Bundesligist holte den achten Punkt im fünften Spiel mit Trainer Torsten Lieberknecht und rückte auf Platz 16 vor.

Der Revierclub ging von Beginn an mutiger zu Werke, konnte sich aber kaum Chancen gegen die aufmerksame SVS-Defensive erspielen. Das Team von Uwe Koschinat lauerte vor allem auf Kontermöglichkeiten, doch es mangelte an Ideen und Tempo im Spiel nach vorn, so dass die Partie lange dahinplätscherte. Die größte Chance zum Sieg hatte Sandhausen, aber der Volleyschuss von Korbinian Vollmann (73.) klatschte nur an die Latte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen